Kuratoriumssitzung des Österreichischen Versöhnungsfonds im Bundeskanzleramt

Wien (OTS) - Auf Einladung von Bundeskanzler Dr. Wolfgang Schüssel findet am Montag, dem 20. Dezember 2004 um 15.00 Uhr im Bundeskanzleramt die 10. Sitzung des international besetzten Kuratoriums des Österreichischen Versöhnungsfonds statt.****

Der mit 436 Mio. € (6 Mrd. Schilling) dotierte Fonds wird insgesamt an geschätzte 135.000 Leistungsberechtigte Auszahlungen erbringen.

Mittlerweile wurden über 130.000 Anträge ehemaliger Sklaven- und Zwangsarbeiter bearbeitet und deren Auszahlung veranlasst.

Pressetermine: 15.00 Uhr Eröffnung der Kuratoriumssitzung (Kongresssaal) FOTO- und FILMMÖGLICHKEIT ca. 16.30 Uhr PRESSEKONFERENZ mit dem Generalsekretär des Österreichischen Versöhnungsfonds, Botschafter Dr. Richard Wotava und dem Vorsitzenden des Komitees des Österreichischen Versöhnungsfonds, Botschafter Dr. Ludwig Steiner (Roter Ecksalon)

Für die Teilnahme an den Presseterminen ist ein gültiger Presselichtbildausweis beim Eingang zum Bundeskanzleramt vorzuweisen. Der Einlass beginnt jeweils eine halbe Stunde vor dem angesetzten Pressetermin.

Rückfragen & Kontakt:

Bundeskanzleramt/Bundespressedienst
Tel.: (01) 531 15 / 2497

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0001