Wiener Börse und Bukarester Börse vereinbaren Kooperation

"Memorandum of Understanding" erster Schritt einer langfristigen Zusammenarbeit - gemeinsamer Index geplant

Wien (OTS) - Die Vorstände der Bukarester Börse, Bucharest Stock Exchange (BSE), und der Wiener Börse haben in Wien eine Vereinbarung ein "Memorandum of Understanding" über eine zukünftige Zusammenarbeit unterzeichnet. "Mit dieser Vereinbarung haben wir die Grundlage für eine langfristige Partnerschaft zwischen den beiden Börsen geschaffen mit dem Ziel, einen modernen und effizienten Kapitalmarkt in beiden Ländern aufzubauen", erklärt Dr. Stefan Zapotocky, Mitglied des Vorstands der Wiener Börse.

In einem ersten Schritt planen die beiden Börsen eine Kooperation im Indexbereich: Ein neuer Index (Romanian Traded Index - ROTX) für den rumänischen Markt soll im ersten Quartal 2005 eingeführt werden. "Der ROTX soll als Basis für Derivate und strukturierte Produkte dienen. In Zukunft wird es daher in Österreich möglich sein, am Vermögenszuwachs der rumänischen Börse zu partizipieren, ohne vor Ort investieren zu müssen", sagt Stere Farmache, CEO der Bukarester Börse.

Die rumänische Wirtschaft ist in den letzten Jahren stark gewachsen, wovon auch die Bukarester Börse profitiert hat: Die Marktkapitalisierung hat sich im heurigen Jahr auf 9 Mrd. Euro mehr als verdoppelt (2003: 3,7 Mrd. EUR). Auch auf gesetzlicher Ebene werden Schritte gesetzt, besonders im Hinblick auf den avisierten Beitritt Rumäniens zur EU, um den rumänischen Kapitalmarkt attraktiver und transparenter zu machen. Daher ist zu erwarten, dass sich der Aufwärtstrend der Bukarester Börse weiter fortsetzen wird.

Rückfragen & Kontakt:

Elvira Zak
Tel.: 0043/1/53165-156
elvira.zak@wienerborse.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002