Salzburger sprechen sich in BEZIRKSBLATT-Umfrage gegen Olympiabewerbung aus!

Innsbruck (OTS) - In einer von den Salzburger Bezirksblättern in Auftrag gegebenen Umfrage sprechen sich 63% der Salzburger (Stadt und Land) gegen neuerliche Investitionen in eine Bewerbung für olympische Winterspiele aus. In der Stadt Salzburg sind sogar 67 Prozent gegen erneute Investitionen. "Die ablehnende Stimmung zieht sich durch das gesamte Bundesland", unterstreicht Meinungsforscher Anton Leinschitz (GMK). Selbst in den Gebirgsbezirken mit den großen Wintersportzentren liegen die Ablehnungswerte bei 60 Prozent.
Das gleiche Bild im nördlichen Salzburg: 63 Prozent sprechen sich gegen eine abermalige Investition in eine Olympiabewerbung aus. Nicht einmal einer von drei (29 %) befürwortet die Bemühungen um die Austragung von Winterspielen im Jahr 2014. Das zeigt eine repräsentative Umfrage, die die Gesellschaft für Marketing und Kommunikation (GMK) im Auftrag der Bezirksblätter durchgeführt hat.

Datenquelle Auftraggeber: Salzburger Bezirksblätter Ausführende Gesellschaft: GMK Gesellschaft für Marketing und Kommunikation, Graz Zielgruppe: Bevölkerung des Bundeslandes Salzburg ab 18 Jahren Methode: Telefonische Befragung Sample: 400 Interviews Erhebungszeitraum: 1. bis 6. Dezember 2004 Maximale Schwankungsbreite: +/- 5 Prozent

Rückfragen & Kontakt:

Claudia Prommegger
Tel.: 0662/2233-501

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010