Basis wien: Forderung der DirektorInnenkonferenz an MQ E+B

Die MQ E+B wird aufgefordert, die Rauminstallation der basis wien zu ersteigern und damit zu erhalten!

Wien (OTS) - Die "basis wien" verlässt das Museumsquartier.
Die Rauminstallation von propeller z muss erhalten werden!
Die MQ E+B wird aufgefordert, die Rauminstallation zu ersteigern!

Erklärung der DirektorInnenkonferenz des Museumsquartiers:
Das renommierte Dokumentationszentrum für zeitgenössische Kunst "basis wien" ist gezwungen, mit Ende des Jahres 2004 ihren erfolgreichen Informationsraum im Museumsquartier aufzugeben. Die DirektorInnenkonferenz des Museumsquartiers bedauert diesen Schritt als deutliche Minderung eines inhaltlich fundierten kulturellen Angebots im Museumsquartier.

Verbunden mit dem Auszug der "basis wien" fordert die MQ E+B-Gesellschaft die Entfernung der Rauminstallation des Architektenteams propeller z. Mit der eleganten Ankündigungstafel aus Aluminium und den damit verbundenen Innenraumelementen hat propeller z im Jahr 1997 eines der ersten öffentlichen Manifeste der neuen jungen Architektur aus Österreich realisiert. Diese Rauminstallation ist nicht nur ein "Epochendenkmal", sie ist auch ein zwar kleines, aber wichtiges architekturhistorisches Dokument der kulturellen Baugeschichte des gesamten Museumsquartiers. Die Rauminstallation von propeller z für die "basis wien" ist das letzte "Monument" jener spannenden Kleinarchitektur, die kulturhistorisches Zeugnis gab für die engagierte kulturelle Besiedlung des Quartiers in den Zeiten seiner politischen Ungewissheit.

Wir fordern in diesem Sinne das Denkmalamt auf, die Installation von propeller z als kulturhistorisches Dokument der Zeitgeschichte unter Schutz zu stellen.

Und wir apellieren an die MQ E+B Gesellschaft, die von ihr selbst erzwungene Versteigerung der Installation durch eigene Beteiligung daran zu nutzen, um diese Installation endgültig für den Bestand am Ort zu sichern. Verbunden damit ist die Forderung der DirektorInnenkonferenz des Museumsquartiers, dass die MQ E+B nur jene Interessenten für eine Neuvermietung berücksichtigt, die sich ausdrücklich zu weiteren Erhaltung dieser Installation von propeller z bekennen.

Unterzeichnende Institutionen:

Architekturzentrum Wien DSCHUNGELWIEN / Theaterhaus für junges Publikum Halle E+G / Wiener Festwochen KUNSTHALLE wien Leopold Museum mumok slw Tanzquartier Wien ZOOM Kindermuseum

Rückfragen & Kontakt:

Ulrike Haele
Architekturzentrum Wien
Museumsplatz 1, im MQ, A-1070 Wien
Telefon: 01/522 31 15-23
press@azw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AZW0001