ALLE JAHRE WIEDER: CHRISTBÄUME VON HEIMISCHEN WALDBAUERN

Ökologisch und garantiert frisch

Wien (OTS) - In rund 60 Prozent der österreichischen Haushalte bildet der Christbaum alljährlich den viel bewunderten Mittelpunkt der weihnachtlich geschmückten Wohnung. Wer dabei auf den angenehmen Duft, den Nadelbäume verströmen, wert legt, sollte sich für einen Weihnachtsbaum aus Österreich entscheiden. Die kürzeren Transportwege bringen nicht nur ökologische Vorteile, sondern bedeuten auch längere Haltbarkeit und Frische, teilt das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft mit. ****

Bei vielen heimischen ChristbaumproduzentInnen können Konsumenten bereits ab Herbst ihren Christbaum direkt im Betrieb auswählen. Die Herkunftsschleifen der Christbaumarbeitsgemeinschaften zeigen, woher der Baum stammt. Jeder dieser Christbaumproduzenten steht mit seinem Namen und seiner Adresse zur Herkunft seines Baumes. Der Christbaum aus Österreich wird auf Wunsch reserviert, zum richtigen Zeitpunkt -entsprechend den Mondphasen - geschnitten, zugespitzt, eingenetzt und gerne auch zugestellt. Der persönliche Kontakt zum Produzenten garantiert dabei fachkundige Beratung.

Zwei Drittel aller Christbäume sind Tannen. Der beliebteste Weihnachtsbaum der Österreicherinnen und Österreicher ist seit Jahren neben Weiß-, Silber- und Edeltanne die Nordmanntanne. Bei einem Drittel der Weihnachtsbäume fällt die Wahl auf Blau- oder Rotfichte. Viele Christbäume - jährlich sind es rund 400.000 Stück - werden aber auch von weit her überwiegend aus Dänemark nach Österreich importiert. Etwa 300.000 österreichische Haushalte setzen sogar auf Plastikbäume. Ein Trend, der in den letzten Jahren leider im Zunehmen ist. Ein Plastikbaum ist zwar preiswert und immer wieder verwendbar, er kann aber das weihnachtliche Flair und den Duft des originalen österreichischen Weihnachtsbaumes frisch aus dem Wald keinesfalls ersetzen.

Überwiegend kaufen die ÖsterreicherInnen ihren Christbaum beim Standl, aber auch der Direktverkauf vom Christbaumwald wird immer beliebter. Eine neue Alternative zur üblichen Büroweihnachtsfeier sind Firmenfeiern beim Christbaumbauern. Im verschneiten Weihnachtswald schneiden die MitarbeiterInnen ihren eigenen Christbaum mit der Säge um und genießen danach Glühwein oder Tee mit den KollegInnen in gemütlicher Atmosphäre.

Nähere Informationen rund um den heimischen Weihnachtsbaum finden Sie unter www.weihnachtsbaum.at

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001