WKÖ-Präsident Leitl: Start für Einreichungen zum ImpulsProgramm creativwirtschaft

3,8 Millionen Euro Spezialförderung im ersten Jahr, insgesamt sind 12 Millionen vorgesehen - "Kreativbranchen Wachstumsmotor für die heimische Wirtschaft"

Wien (PWK929) - "Das ImpulsProgramm creativwirtschaft ist das
erste bundesweite Förderprogramm für Kreativ-Projekte von kleinen und mittleren Unternehmen. Es stellt einen wesentlichen Impuls für die österreichische Kreativwirtschaft dar: In einer ersten Phase stehen 3,8 Millionen Euro zur Förderung von Design-, Multimedia- und Musikprojekte von heimischen kleinen und mittleren Unternehmen zur Verfügung", freut sich Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Insgesamt sind 12 Millionen Euro Spezialförderung vorgesehen.

Heute, Mittwoch, beginnt die Einreichfrist zur Förderung von Kreativprojekten aus den Bereichen "Multimedia - augmented Reality + smart Interfaces", "Design und Technologie" sowie "Musikbezogene Dienstleistungen und neuartige Produkte". Der Call läuft bis 31. Jänner 2005. Die Einreichung zur Förderung ist online auf www.impulsprogramm.at möglich. Einreichen können kleine und mittlere Unternehmen und Freiberufler. Neugründer, die sich durch ein iP-Projekt in die Selbstständigkeit begeben wollen, sind ebenfalls angesprochen. Gefördert werden materielle und immaterielle Investitionen, sowie Projektkosten im Zusammenhang mit dem Entwurf, der Entwicklung, der Herstellung bzw. Anwendung und der Vermarktung von innovativen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen in den Bereichen Multimedia, Design und Musik, die eine wirtschaftliche Umsetzung erwarten lassen. Das ImpulsProgramm creativwirtschaft ist aber ehr als nur ein Geldtopf: Der Vorteil besteht in der möglichen Kombination des Projekts mit weiteren Förderinstrumenten des Austria Wirtschaftsservice (AWS) bzw. die Vernetzung mit bestehenden Services der Wirtschaftskammerorgansiation wie Exportförderung oder Bildungsangebote.

Leitl ruft alle kreativen heimischen KMU zur Teilnahme auf und betont die wirtschaftspolitische Bedeutung der Kreativwirtschaft in Österreich: "Die Kreativbranchen sind Wachstumsmotor für die heimische Wirtschaft". Laut "1. österreichischen Kreativwirtschaftsbericht" zählen rund 21.000 Unternehmen mit insgesamt 129000 Beschäftigten zur Kreativwirtschaft und erzielen Umsätze und Erlöse von mehr als 20 Mrd. Euro. Eine vorsichtige Prognose aufgrund der bisherigen Dynamik lasse bis 2010 rund 12.000 neue Unternehmen mit 45.000 zusätzlichen Beschäftigten erwarten: "Um diese Entwicklung zu ermöglichen, arbeiten die arge creativwirtschaft austria und die Wirtschaftskammer Österreich an der Gestaltung der Rahmenbedingungen." So wurde das "iP ImpulsProgramm creativwirtschaft" speziell zur Unterstützung von KMU, die im Kreativbereich tätig sind, auf Initiative "arge creativ wirtschaft austria" ins Leben gerufen. Entwickelt wurde das Forschungs- und Innovationsprogramm, das vom Rat für Forschung und Technologieentwicklung der Nationalstiftung für Forschung und Entwicklung zur Förderung empfohlen wird, in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Österreich, dem Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit sowie der Austria Wirtschaftsservice GmbH.

Die Chancen für Österreich, die sich aus der potenziell hohen Wertschöpfung im Bereich Kreativwirtschaft ergeben, müssten bestmöglich genützt werden, fordert Leitl. Mit dem Impulsprogramm wird auf eine Initialzündung durch eine Verstärkung der Forschungs-und Innovationstätigkeit abgezielt: "Österreich soll als Kreativstandort mit einem klaren und wettbewerbsfähigen Profil weiter ausgebaut und international positioniert werden. Einen Wettbewerb über den Preis können wir nicht führen. Wir brauchen Innovation, Kreativität und Wissen, um international zu den besten und wettbewerbsfähigsten Ländern zu gehören", so der WKÖ-Präsident. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Stabsabteilung Wirtschaftspolitik
Mag. Harald Kaszanits
Tel.: (++43) 0590 900-4499
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0001