"Dorfers Jahrestalk" - Ein satirischer Rückblick in der "Donnerstag Nacht" vom 16. Dezember

"Friede" bei der "Sendung ohne Namen"

Wien (OTS) - Viel Prominenz bei Alfred Dorfers nagelneuem
Rückblick auf das Jahr 2004 - Florian Scheuba in seinen besten Rollen: Unter dem Titel "Dorfers Jahrestalk" werden am 16. Dezember 2004 um 21.55 Uhr in der "Donnerstag Nacht" von ORF 1 die sich am wichtigsten nehmenden Personen und die überbewertetsten Ereignisse des Jahres wie beim Bleigießen kräftig erhitzt und anschließend in kaltem Wasser abgekühlt. Zu Gast sind unter anderem - in der Person von Florian Scheuba - Alfred Gusenbauer, George W. Bush, Neo Kons (der Erfinder von Wolfgang Schüssel), Frank Stronach, Karl Heinz Grasser, Herbert Prohaska und Peter Resetarits. Kabarettistische Unterstützung kommt von Roland Düringer, Thomas Maurer, Dirk Stermann, Christoph Grissemann und Robert Palfrader. Ein Wiedersehen mit Alfred Dorfer und Florian Scheuba gibt es im Herbst 2005, dann geht der "Donnerstalk" in seine dritte Runde.

Die weiteren Sendungen der "Donnerstag Nacht" von ORF 1 am 16. Dezember:

"Die Sendung ohne Namen: Frieden" - 22.55 Uhr

In der "Sendung ohne Namen" dreht sich passend zum Fest des Friedens und der Freude alles um den Frieden. Die Stimme aus dem Off sinniert:
"Frieden hat eher einen schlechten Ruf, vor allem, wenn man sich anschaut, wer darüber singt. Schon dass alle in Frieden leben wollen, fragen Sie einmal in Ihrem Bekanntenkreis, was den Leuten wichtiger ist: Frieden oder Gerechtigkeit - da schneidet der Frieden wahrscheinlich noch immer ganz gut ab, aber eigentlich gilt er als uncool. Dabei ist es gar nicht so leicht zu sagen, was das eigentlich genau ist. Vielleicht am ehesten so: Frieden ist der Zustand, in dem man sich Gedanken macht, was alles möglich ist, während Krieg der Zustand ist, in dem man erschaudert vor dem, was alles möglich ist." Zu Gast sind diesmal Hans Weingartner ("Die fetten Jahre sind vorbei") und Sylvia Kristel.

"Six Feet under - Gestorben wird immer: Am Spieltisch" - 23.25 Uhr

Die aufstrebende Schauspielerin Becky Milford stirbt an einer Überdosis Kokain. Die Kollegen der elternlosen jungen Frau kommen auf allerhand eigenartige Ideen, um die Begräbniskosten gering zu halten. David fängt sich bei einem Techtelmechtel mit einem Callboy eine unangenehme Krankheit ein, und auch Nate erhält schlechte Nachrichten von seinem Arzt: Der Verdacht auf eine arteriovenöse Fehlbildung im Gehirn bestätigt sich.

"The Osbournes: Flea's a Crowd" - 0.20 Uhr

Bei den Osbournes heißt es jetzt: Zurück zur Natur. Wenn auch nicht ganz so, wie Sharon sich das vorgestellt hat. Die Tierabteilung der Familie hat Zuwachs bekommen - Flöhe. Und auch Jacks "Afromatte" bleibt nicht verschont. Kelly sorgt für Turbulenzen. Sie möchte ihren Freund Bert in Philadelphia besuchen. Sharon will sie aber nicht allein ziehen lassen und versucht, ihr einen Security-Guard mitzuschicken.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005