Knafl: Seniorenbund und Pensionistenverband sind gleich große Seniorenorganisationen!

Österreichischer Seniorenbund hat 300.000 zahlende Mitglieder

Wien (OTS) - "Der Österreichische Seniorenbund und der Pensionistenverband Österreichs sind gleich große Seniorenorganisationen", so Seniorenbund-Obmann Stefan Knafl anlässlich eines heute im Profil erschienen Artikels, in dem wiederum vom Präsidenten des Pensionistenverbandes Karl Blecha behauptet wird, dass dieser 385.00 Mitglieder habe.

Zu den vom Pensionistenverband angegebenen Zahlen ist dem Österreichischen Seniorenbund bekannt:

1) Der Pensionistenverband zählt 40.000 Pensionisten der Eisenbahnergewerkschaft automatisch in Form der sogenannten "Kollektivmitgliedschaft" zu seinen Mitgliedern. Diese "Mitglieder" haben aber keine Beitrittserklärung zum Pensionistenverband unterschrieben, zahlen auch keinen Mitgliedsbeitrag, sondern beziehen lediglich die Verbandszeitung. 2) Außer diesem Fall einer "Kollektivmitgliedschaft" sind dem Österreichischen Seniorenbund noch weitere Fälle bekannt. Es wäre interessant zu erfahren, wie viele weitere "Kollektivmitgliedschaften" mit wie vielen "Mitgliedern" es im Rahmen des Pensionistenverbandes insgesamt gibt. 3) Der Pensionistenverband Österreichs hat zusätzlich 20.000 sogenannte "betreute Mitglieder", die ebenfalls keinen Mitgliedsbeitrag zahlen.

Hingegen hat der Österreichische Seniorenbund 300.000 echte Mitglieder, die alle eigenhändig eine Beitrittserklärung unterschreiben haben und natürlich auch den Mitgliedsbeitrag zahlen.

"Berücksichtigt man diese Fakten, so ist klar ersichtlich, dass der Österreichische Seniorenbund ungefähr gleich viele zahlende Mitglieder wie der Pensionistenverband Österreichs hat", so Knafl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Michael Schleifer
Tel.: 01/40126/154

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001