Goldene Securitas

Wien (OTS) - Goldene Securitas

  • Wirtschaftskammer Österreich und AUVA zeichnen Klein- und Mittelbetriebe für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Bereich Arbeitssicherheit aus.
  • AUVA-Obmann Komm.-Rat Klomfar: "Hohes Engagement macht es möglich, die Zahl der Arbeitsunfälle laufend zu senken"

"Klein- und Mittelbetriebe erbringen im Interesse der Sicherheit und der Gesundheit ihrer Mitarbeiter hervorragende Leistungen. Dieses hohe ideelle und auch finanzielle Engagement, das wesentlich zur laufenden Reduktion der Arbeitsunfälle beiträgt, wollen wir belohnen", so Helmut Klomfar, Obmann der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) und Reinhold Mitterlehner, stellvertretender Generalsekretär der Wirtschaftskammer Österreich. Gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Österreich wird die AUVA Klein-und Mittelbetrieben mit bis zu 50 Mitarbeitern, die im Bereich der Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten hervorragende Leistungen erbracht haben, mit der GOLDENEN SECURITAS auszeichnen.

Erstmals ausgeschrieben wurde die GOLDENE SECURITAS 2005 Anfang Dezember 2004 in folgenden Kategorien:

  • Gesund im Unternehmen
  • Innovativ für mehr Sicherheit
  • Jung und neu im Unternehmen

Kategorie 1: Gesund im Unternehmen

Es ist die wichtigste Aufgabe der AUVA, mit Hilfe der Prävention Arbeitsunfälle zu vermeiden und Berufskrankheiten wirkungsvoll zu bekämpfen. Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei Klein- und Mittelbetriebe, denen die AUVA die kostenlose und maßgeschneiderte Präventivbetreuung durch AUVAsicher anbietet. Die GOLDENE SECURITAS wird in dieser Kategorie an jenes Unternehmen verliehen, das besondere Maßnahmen zur Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten gesetzt und damit messbare Erfolge erzielt hat.

Kategorie 2: Innovationen für mehr Sicherheit

Anwärter für die GOLDENE SECURITAS in der zweiten Kategorie sind Klein- und Mittelbetriebe, die im Bereich der Verhütung von Arbeitsunfällen innovative Wege verfolgten. Dies betrifft zum Beispiel die Entwicklung innovativer Sicherheitskonzepte für das Unternehmen oder die Umsetzung spezieller betriebsinterner Programme, die die Mitarbeiter zu einem sicherheitsbewussten Verhalten motivieren sollen.

Kategorie 3: Jung und neu im Unternehmen

Die Betriebstreue der Mitarbeiter ist ein wesentliches Merkmal kleiner und mittlerer Unternehmen. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass jedes Unternehmen mit Ein-, Um- und Wiedereinsteigern konfrontiert ist. Jeder neue Mitarbeiter oder jeder Lehrling, der im Unternehmen aufgenommen wird, stellt aufgrund der fehlenden Erfahrung und der neuen Arbeitsumgebung ein Unfallrisiko dar. Anwärter auf die GOLDENE SECURITAS in dieser Kategorie sind jene Klein- und Mittelbetriebe, die besondere Vorsorgemaßnahmen gegen mögliche Arbeitsunfälle von Ein-, Um- und Wiedereinsteigern gesetzt haben.

Eine Einreichung für die GOLDENE SECURITAS ist bis zum 20. Jänner 2005 möglich:

AUVA Kennwort SECURITAS Adalbert-Stifter-Straße 65 1200 Wien

Eine Fachjury, der Experten der AUVA und der Wirtschaftskammer Österreich angehören, wird in den drei Kategorien jeweils fünf Vorreiter aus allen Bewerbungen auswählen und reihen. An das bestgereihte Unternehmen jeder Kategorie wird im kommenden März die GOLDENE SECURITAS verliehen.

Rückfragen & Kontakt:

und Ausschreibungsbedingungen:
Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA)
Adalbert-Stifter-Straße 65, 1200 Wien
www.auva.at/kmu-preis
Dr. Wilfried Friedl
Tel.: (01) 33 111-530
E-Mail: wilfried.friedl@auva.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAU0001