AK Veranstaltung am 15. Dezember: PISA-Studie - Diskussion mit den Bildungssprechern der Parteien

Wien (OTS) - Im österreichischen Bildungssystem sind umfassende Reformen nötig, zeigt der OECD-Schulleistungsvergleich PISA. Bei der AK Veranstaltung präsentiert Günther Haider, Leiter des österreichischen PISA-Zentrums, noch einmal die PISA-Ergebnisse für Österreich - und die Bildungssprecher der Parteien skizzieren ihre Reformvorstellungen.

Mittwoch, 15. Dezember 2004, 17.30 Uhr AK Bildungszentrum großer Sitzungssaal 1040, Theresianumgasse 16-18

Johanna Ettl, Leiterin AK Bereich Bildung: Begrüßung und Eröffnung

Günther Haider, Leiter PISA-Zentrum Österreich, Uni Salzburg:
Ergebnisse der PISA-Studie

Podiumsdskussion mit den Bildungssprechern Werner Amon (ÖVP), Dieter Brosz (Grüne), Erwin Niederwieser (SPÖ), Mares Rossmann (FPÖ; angefragt)

Wir würden uns sehr freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Peter Mitterhuber
AK Wien Kommunikation
tel.: (+43-1) 501 65-2347
peter.mitterhuber@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002