Glänzende Schwimm-EM bringt Wien viel Anerkennung

Für SPÖ-Reindl weiterer Beweis, dass Wien Sportstadt mit Weltruf ist

Wien (SPW-K) - Nicht nur die großartigen Leistungen der
AthletInnen bei der gestern, Sonntag, zu Ende gegangen Schwimm-Kurzbahn-Europameisterschaft, sondern auch die Umfeldbedingungen und die ausgezeichnete Organisation haben Wien einmal mehr viel internationale Anerkennung gebracht. Das herausragende Schwimm-Event hat bewiesen, dass Wien Sportstadt mit Weltruf ist", meinte Montag der Sportsprecher der Wiener SPÖ, Gemeinderat Mag. Thomas Reindl, in einer Aussendung des Pressedienstes der SPÖ Wien.

Die zahlreichen SportlerInnen, BetreuerInnen und Besucher aus dem Ausland lobten nicht nur die Organisation der EM selbst, sondern auch und vor allem die bestens funktionierenden Infrastruktureinrichtungen der Stadt, setzte Reindl seine Ausführungen fort. Die Veranstaltung sei so erfolgreich über die Bühne gegangen, dass nun der internationale sowie der europäische Schwimmverband ernsthaft erwögen, auch Langbahn-Weltmeister- bzw. Europameisterschaften an die Donaumetropole zu vergeben, zeigte sich Reindl erfreut. Abschließend dankte der Mandatar dem Vorsitzenden des Organisationskomitees der Schwimm-Kurzbahn-EM, dem langjährigen Leiter des Wiener Sportamts, Dr. Ferdinand Podkowicz, sowie dessen Team für ihre so höchst erfolgreiche und das Ansehen Wiens mehrende Arbeit. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923
Fax: (01) 4000-99-81923
franz.schaefer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001