LR Schmid besuchte "neue" AmaZone

Mädchenzentrum mit frischer Architektur

Bregenz (VLK) – Die Räume im Mädchenzentrum AmaZone in der Bregenzer Kirchstraße präsentieren sich seit kurzem mit
neuem Aussehen. "Jetzt fühlen sich die Mädchen rund um
wohl", konnte sich auch Landesrätin Greti Schmid kürzlich
bei einem Besuch in der "neuen" AmaZone überzeugen. ****

An den Umbau- und Renovierungsarbeiten beteiligten sich
die AmaZone-Mädchen selbst aktiv: neue Böden, dezent-bunte
Wände und eine attraktive Inneneinrichtung mit der mobilen Cocktailbar, neue Lampen und Polstermöbel vermitteln eine
lockere und vertrauensvolle Atmosphäre. "Das ist für
Mädchen wichtig, um offen und unbefangen über alles reden
zu können", erklärte Alexandra Kargl vom AmaZone-Team. Landesrätin Schmid betonte neuerlich, dass das Land Rahmenbedingungen unterstützt, unter denen sich Mädchen zu eigenständigen Persönlichkeiten entwickeln können. Es sei wichtig, so Schmid, dass Mädchen ein großes Stück
Unabhängigkeit sowie ein gutes Selbstbewusstsein für die
nächsten Schritte in ihrer Lebensplanung sowie der
Berufswahl erlangen.

Besonders erfreulich ist für Landesrätin Greti Schmid,
dass das Mädchenzentrum so gut angenommen wird. Seit dem
Umbau sind besonders an Freitagen bis zu 70 Besucherinnen
keine Seltenheit. Für Landesrätin Schmid erklärt sich diese
hohe Frequenz auch dadurch, dass in der AmaZone die
Bedürfnisse der Mädchen die Hauptrolle spielen. In
gemischten Jugendzentren haben es Mädchen oft schwerer,
sich ihren Platz zu erobern, so Schmid.

Neues, attraktives Programm

Angeboten wird in der AmaZone alles, was Mädchen
interessiert. Das neue Programm enthält wieder viele
Möglichkeiten für Mädchen, aktiv zu werden. Neben den
bewährten und beliebten Foto- oder
Selbstbehauptungsworkshops gibt es viele neue Highlights,
wie etwa "Shake your drink", wo die Mädchen ihren eigenen Spezialcocktail mixen oder am Computer ihren eigenen Song komponieren können.

Weitere Informationen und das neue Programm gibt es im Mädchenzentrum AmaZone, Kirchstraße 39, 6900 Bregenz,
Telefon 05574/45 801, E-Mail maedchenzentrum@amazone.or.at
oder unter www.amazone.or.at.
(ug,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Fax: 05574/511-20136
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002