Flirten: Der erste Eindruck zählt!

München (OTS) - "Wie komme ich bei einer Frau gut an?" Diese Frage stellen sich Männer seit Urzeiten, und ebenso lange suchen sie bereits nach der richtigen Antwort. Neue Hinweise bringt nun eine Studie des Stuttgarter Instituts für Rationelle Psychologie zum weiblichen Flirtverhalten. Die wichtigsten Erkenntnisse veröffentlicht das Männer- und Lifestyle-Magazin MATADOR in seiner aktuellen Ausgabe. Chefredakteur Stefan Gessulat zur Bedeutung des ersten Eindrucks bei Frauen:

0-Ton: 23 sec. "Wenn der Mann einer Frau begegnet, dann entscheidet die Frau unterbewusst, also ohne, dass sie darüber nachdenkt, schon in den allerersten Sekunden, ob sie mit dem Mann etwas anfangen kann oder nicht. Und darauf wiederum hat dann der Mann natürlich nur relativ wenig Einfluss, die Frau allerdings auch, weil dieser Prozess halt unterbewusst abläuft. Da werden Daten abgeglichen in Bruchteilen von Sekunden im Gehirn, und da wird schon der erste Eindruck draus geformt."

Hintergrund ist, dass für unsere Vorfahren eine sekundenschnelle Freund-Feind-Erkennung lebenswichtig war. Für die Männer ergibt sich daraus eine erfreuliche Nachricht:

0-Ton: 19 sec. "Bei jeder siebten Frau habe ich als Mann eine Chance. Das liegt einfach daran, dass es nicht so wahnsinnige viele verschiedene Suchraster gibt, und in jedes siebte Suchraster einer Frau passe ich einfach, statistisch gesehen, rein. Das heißt, ich kann an die ganze Angelegenheit 'Flirten' eigentlich viel optimistischer und selbstbewusster rangehen, als ich es vielleicht normalerweise tun würde."

Das bedeutet aber nicht, dass Männer sich beim Flirten nun keine Mühe mehr geben müssen. Schließlich wollen die Frauen trotz allem noch erobert werden. Besonders großen Wert legen sie auf einen intensiven Augenkontakt. Stefan Gessulat weiß, wie es am besten

funktioniert:

0-Ton: 19 sec. "Es sollte jetzt nicht so sein, dass er sie die ganze Zeit brutal anstarrt, sondern er sollte auch mal wieder weggucken, das auch ein bisschen spielerisch machen, ein bisschen locker machen. Aber die Augen, und wie der Mann mit seinen Augen arbeitet sozusagen, das spielt für die Frauen eine ganz wichtige Rolle, und zeigt ihr natürlich auch wieder, dass der Mann es ernst meint und einfach auch den Kontakt zu ihr intensiv sucht."

Außerdem sollte der Mann der Frau klarmachen, dass er sich nur für sie interessiert. Denn laut der Studie ist es 96 Prozent aller Frauen wichtig, die Einzige für ihn zu sein. Weitere Tricks und Tipps rund um das Thema "Flirten" gibt es in der aktuellen Ausgabe von MATADOR, unter anderem Interviews mit zehn Frauen, die schildern, worauf sie bei Männern zuerst achten.

MATADOR ist ab Donnerstag, 9. Dezember im Handel erhältlich.

ACHTUNG REDAKTIONEN

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

ots-Originaltext: Matador

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Katrin Hienzsch, Bauer Verlagsgruppe
Tel.: + 49 (0) 089 - 6786-7107,
E-Mail: khienzsch@muc.hbv.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001