Van der Bellen: Dringliche Anfrage an Bildungsministerin Gehrer im Nationalrat

Offenbar keine Bereitschaft der Regierung, echte Konsequenzen aus Pisa-Debakel zu ziehen

Wien (OTS) "Die Grünen werden morgen im Nationalrat eine Dringliche Anfrage an Bildungsministerin Gehrer zu den ernüchternden Ergebnissen der aktuellen Pisa-Studie richten", kündigt der Bundessprecher der Grünen, Alexander Van der Bellen, erneut an. "Derzeit ist der Eindruck nicht von der Hand zu weisen, dass die Bundesregierung und Bildungsministerin Gehrer nicht bereit sind, echte Konsequenzen aus dem Pisa-Debakel zu ziehen. Bundeskanzler Schüssel spricht in der Frage einer gemeinsamen Schule bereits wieder von angeblichen Posthorntönen aus der Vergangenheit und erteilt damit allen Experten-Empfehlungen von vorn herein eine Absage. Die Ankündigung Gehrers, wonach ohne Scheuklappen über innovative pädagogische Konzepte diskutiert wird, scheint sich damit in Luft aufzulösen. Bildungsministerin Gehrer wird morgen Gelegenheit haben, zu diesen Widersprüchen innerhalb der Regierung klar Stellung zu beziehen. Eine monatelange Scheindiskussion, in der von der ÖVP trotz gegenteiliger Aussagen die alten Scheuklappen hervorgezogen und Denkverbote verteilt werden, wird die Bildungsprobleme nicht lösen", warnt Van der Bellen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel (+43-1) 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0002