Promotio sub auspiciis: Ehrenring für Festo Mitarbeiter Thomas Berndorfer

Wien (OTS) - Am 7. Dezember 2004 promovierten 4 Absolventen der TU Wien zu Doctores "sub auspiciis". Der Festakt fand in Anwesenheit von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer statt, der auch die Ehrenringe überreichte. Einer der Absolventen - Dipl.-Ing. Dr. techn. Thomas Berndorfer - ist Entwickler für Machine Vision Systems bei der Festo GesmbH, dem Branchenführer im Bereich Automation mit Pneumatic. In dem von Festo an der TU Wien eingerichteten Labor arbeitet Thomas Berndorfer an der Konzeption und Entwicklung neuer, intelligenter Produkte.

Die Oberstufenklasse mit sehr gutem Erfolg absolviert, die Matura mit Auszeichnung bestanden, sämtliche Diplomprüfungen und die beiden Rigorosen sowie die Dissertation wurden mit "sehr gut" beurteilt -dieses Bravourstück gelang neben 3 weiteren Absolventen der TU Wien Dipl.-Ing. Dr. techn. Thomas Berndorfer. Der gebürtige Oberösterreicher begann 1992 sein Studium der Elektrotechnik an der TU Wien, Studienrichtung Industrielle Elektronik und Regelungstechnik, das er 1997 in Mindeststudienzeit und natürlich mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen hat. 1997 erhält er den "Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft" und beginnt sein Doktoratsstudium. Für seine ausgezeichnete Dissertation wurde er 2004 abermals mit dem "Würdigungspreis des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur" ausgezeichnet.

Seit 2003 ist Thomas Berndorfer bei Festo tätig. An der TU entwickelt er derzeit gemeinsam mit einem Kollegen für Festo eine industrietaugliche intelligente Kamera, die zum Beobachten sehr schneller Vorgänge, zum Erkennen, Prüfen und Vermessen von Produktionsteilen oder für Überwachungszwecke geeignet ist. Die Kamera, die nur ein Hundertstel des Stroms eines normalen PCs benötigt, ist mit einem 400MHz schnellen Prozessor ausgestattet und leitet aus den aufgezeichneten Bildern eigenständig Entscheidungen ab. Thomas Berndorfer ist in diesem Projekt für den konzeptionellen Hardwareentwurf, die Inbetriebnahme der Hardwarekomponenten, die Integration mit programmier-baren Logikbausteinen und die Implementierung von Low-Level Soft- und Firmware zuständig.

Thomas Berndorfer zur sub auspiciis Promotion: "Ich freue mich sehr über die hohe Auszeichnung durch den Bundespräsidenten und danke all jenen, die zu diesem Erfolg beigetragen haben! Ich sehe den Ehrenring als eine Herausforderung, das erworbene Wissen zum Wohle unseres Landes in die Tat umzusetzen und weiterzugeben."

Festo ist weltweiter Branchenführer im Bereich Automatisierungstechnik mit Pneumatik und beschäftigt weltweit 10.050 Mitarbeiter. Festo Wien bildet mit 10 Tochtergesellschaften die Drehscheibe für alle mittel- und osteuropäischen Konzernaktivitäten. Von Wien aus betreut Festo 4.000 Kunden in Österreich und 12.000 Kunden in Mittel- und Osteuropa.

Ein Foto können Sie anfordern unter: sigrid.elsinger@cipwien.at

Rückfragen & Kontakt:

Fachmedien:
[content:manufaktur]
Mag. Alexander M. Lille
Herborngasse 1
A-2381 Laab im Walde
Tel: :+43/(0)664/307 44 17
mail: lille@contentmanufaktur.at

Wirtschaftsmedien:
communication agency prihoda
Gertrude Lazar
Gentzgasse 38/7, A-1180 Wien
CAP:+43/1/47 02 203-0
CAP Fax:+43/1/47 96 366-20
mail: gertrude.lazar@cipwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FES0001