Wechsel an der Spitze des NÖ Straßendienstes

Rudolf Gruber folgt Meinrad Stipek

St. Pölten (NLK) - In der heutigen Sitzung der NÖ Landesregierung wurde unter anderem auch eine Gruppenleiterbestellung beschlossen. Mit 1. Jänner 2005 wird Dipl.Ing. Rudolf Gruber die Leitung des NÖ Straßendienstes übernehmen und damit Dipl.Ing. Meinrad Stipek ablösen, der in den Ruhestand übertritt.

Rudolf Gruber wurde am 20. Juni 1948 in Sollenau (Bezirk Wiener Neustadt-Land) geboren und begann seine berufliche Laufbahn nach dem Studium an der Universität für Bodenkultur 1972 im NÖ Landesdienst. 1995 wurde Gruber Leiter der Abteilung Straßenbetrieb und im März 2001 erfolgte seine Bestellung zum Leiter der neu geschaffenen Abteilung für Großprojekte.

Stipek, Jahrgang 1942, war seit seinem Eintritt beim Amt der NÖ Landesregierung im Juli 1968 immer mit dem Straßenbau beschäftigt und ist seit 1993 Leiter des NÖ Straßendienstes. In seiner Ära wurden rund 6.000 Baumaßnahmen mit Gesamtinvestitionen von über 2 Milliarden Euro durchgeführt.

Zentrale Aufgabe der Gruppe Straße ist es, die "Sicherheit, Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs" auf dem über 14.000 Kilometer langen Straßennetz in Niederösterreich zu gewährleisten. Um einen raschen und sicheren Verkehrsablauf zu ermöglichen, sind rund 3.500 Mitarbeiter in 60 Straßen- und Brückenmeistereien, in 8 Straßenbauabteilungen sowie in der zentralen Verwaltung im Einsatz.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0009