Toms zu Sacher: Die SPÖ reagiert mit reichlich Verspätung

Landeshauptmann Pröll hat schon längst die Initiative ergriffen

St. Pölten (NÖI) – „Die SPÖ ist reichlich spät dran, wenn sie erst jetzt bemerkt, dass die Kürzung der Bundesförderungen den öffentlichen Nahverkehr in Niederösterreich gefährdet. Schon gestern hat Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll klar gestellt, dass die Vorgangsweise des Infrastrukturministeriums nicht geduldet wird“, reagiert der Verkehrssprecher der VP Niederösterreich, Landtagsabgeordneter Bernd Toms, auf die Aussagen von Ewald Sacher.

„Jetzt ist nicht zuflüstern angesagt, sondern entschlossenes Handeln und Eintreten für die Interessen der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll wird die Verhandlungen im Sinne Niederösterreichs führen“, so Toms.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Presse
Tel: 02742/9020-140
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003