ChemBridge Corporation unterzeichnet neue, strategische Entdeckungschemie-Allianz mit Merck & Co., Inc.

San Diego (ots/PRNewswire) - ChemBridge Corporation gab heute die Unterzeichnung eines Kollaborationsabkommens über fünf Jahre im Bereich der Discovery-Chemistry mit Merck & Co., Inc. bekannt. Diese neue Allianz folgt einer vorhergehenden Forschungspartnerschaft von Merck mit der ChemBridge Corporation sowie ChemBridge Research Laboratories, Inc. (CRL), die 2001 gegründet wurde.

Unter diesem neuen Abkommen, das die zwischen ChemBridge und Merck bestehende Allianz erweitert und bis in das Jahr 2009 verlängert, werden FTE-Wissenschaftler von ChemBridge gemeinsam mit Merck-Wissenschaftlern an mehreren Forschungsprojekten intensiver Entdeckungschemie arbeiten, die die globalen Bemühungen von Merck im Bereich der weltweiten Arzneimittelentdeckung unterstützen. Einzelheiten über die finanziellen Bedingungen des Abkommens wurden nicht veröffentlicht.

"Durch unsere Zusammenarbeit waren ChemBridge Corporation und CRL in der Lage, ausgesprochen komplizierte Chemieprozesse durchzuführen. Unsere Erwartungen wurden dabei ausnahmslos übertroffen", so Steven Hutchins, Director of Outsourcing bei Merck. "Diese neue Kollaboration baut auf unserem vorhergehenden, erfolgreichen Austausch auf, der kundenspezifische Lead-Generation-Bibliotheken und andere Projekte umfasste. Von dieser Zusammenarbeit versprechen wir uns, dass sie Merck ermöglicht, unsere Bemühungen im Bereich der Entdeckungen in Kernbereichen erheblich voranzutreiben."

"Unser jüngstes Abkommen steht auf dem Fundament unserer 10-jährigen Beziehung mit Merck und baut diese weiter aus. Es ist als Kompliment hinsichtlich der Fertigkeiten und des Engagements zahlreicher ChemBridge- und CRL-Wissenschaftler zu verstehen", kommentierte Eugene Vaisberg, Chairman & CEO von ChemBridge Corporation und CRL. "Unsere sich fortsetzende Beziehung mit Merck ist ein wichtiger strategischer Meilenstein für ChemBridge, sich als "Gold-Standard" beim Outsourcing in der Entdeckungschemie zu etablieren. Gleichzeitig wird sich CRL weiterhin auf die Zusammenarbeit im Rahmen medizinisch-chemischer Forschung und auf firmeninterne Programme der Arzneimittelentdeckung konzentrieren."

ChemBridge Corporation ist eine weltweit führende Forschungsorganisation im Bereich der Entdeckungschemie (CRO). Das 1993 in Chicago gegründete, privatwirtschaftliche Unternehmen ist unter Einsatz eigener Mittel zu einem globalen Unternehmen mit 350 Mitarbeitern angewachsen. ChemBridge geniesst zudem einen hervorragenden, erwiesenen Ruf für seine Qualität und Lieferbarkeit. ChemBridge hat seinen Firmensitz im kalifornischen San Diego, verfügt über europäische Büros in Grossbritannien, sowie eine Marketing-Agentur in Japan und betreibt einen grossen, hoch modernen Entdeckungschemie-Forschungsbetrieb in Moskau, Russland. Weltweit haben bereits über 400 Pharma- und Biotechnologieunternehmen und Universitäten von ChemBridges Portfolio hoch entwickelter Dienstleistungen und Produkte im Bereich der Entdeckungschemie, darunter seiner Bibliothek mit 600.000 unterschiedlichen medikamentähnlichen, niedermolekularen Wirkstoffzusammensetzungen Gebrauch gemacht.

ChemBridge Research Laboratories, Inc. (CRL), ein auf Chemie gestütztes Unternehmen im Bereich der niedermolekularen Arzneimittelentdeckung, wurde im Jahr 2000 als Ableger der ChemBridge Corporation gegründet. Im kalifornischen San Diego betreibt die privatwirtschaftliche CRL speziell für die Zwecke des Unternehmens erstellte, auf dem neuesten Stand der Technik befindliche Forschungseinrichtungen. Dort beschäftigt das Unternehmen 58 Mitarbeiter, u.a. 48 Wissenschaftler (davon 31 mit Ph.D.) unter der Führung eines Forschungsmanagements mit umfassender Erfahrung in der Pharma- und Biotechnologiebranche. Sein Hauptaugenmerk richtet CRL auf kollaborative Unterstützung im Bereich der medizinischen Chemie sowie auf Hit-to-Lead- und Lead-Optimierungsprogramme. Das Unternehmen beweist durchgängig, dass es sämtliche Zielvorgaben seiner Forschungsvereinigungen übertrifft - hierzu zählen bedeutende, mehrjährige Partnerschaften mit Pfizer, Inc. und Merck & Co. Für CRLs firmeninterne Bemühungen im Bereich der Arzneimittelentdeckung wird die umfassende medizinisch-chemische Plattform und die Kernkompetenz der Firma in den Bereichen der Kinase und GPCR, einschliesslich eines Fettsucht- und zweier Onkologieprogamme, nutzbringend eingesetzt.

Im Internet recherchierbar: http://www.chembridge.com

Rückfragen & Kontakt:

Eugene Vaisberg, Chairman und CEO der ChemBridge Corporation,
+1-858-451-7400

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0006