Ö3-Verkehrsprognose für Maria Empfängnis und das kommende Wochenende (8.12. bis 12.12.2004)

Wien (OTS) - Wer die kommenden Tage für Weihnachtseinkäufe nützt, hat gleich zweimal Gelegenheit dazu. Nicht nur am kommenden dritten Adventsamstag, auch zu Maria Empfängnis am Mittwoch haben die Geschäfte geöffnet. Die Ö3-Verkehrsredaktion erwartet daher wieder sehr viel Verkehr rund um die großen Einkaufsstraßen und Einkaufszentren. Wer dem sicheren Stau und der Parkplatzsuche entgehen will, steigt am besten auf die öffentlichen Verkehrsmittel um.

Starker Zustrom zu den Einkaufszentren:
- In Wien wird der Andrang zu den Einkaufszentren am :größten sein. Die innere Mariahilfer Straße ist wieder für die Einkäufer reserviert. Sowohl am Feiertag (8. Dezember) als auch am Samstag wird die Einkaufsstraße von 9.00 bis ca. 18.30 Uhr zwischen dem Getreidemarkt und dem Gürtel gesperrt. Sie können aber an einigen Stellen queren, etwa bei der Schottenfeldgasse oder bei der Otto-Bauer-Gasse. Groß ist auch diesmal wieder der Andrang auf der S2 rund um den Gewerbepark Kagran und Stadlau und südlich von Wien auf der A2 und der B17 bei der Shopping City-Süd.
- In Linz sollten Sie auf der B139, der Kremstal-Bundesstraße, bei Leonding, Pasching und Haid längere Anfahrtszeiten zu den Einkaufszentren einplanen - und auch auf der B1 im Bereich Traun.
- In Klagenfurt ist rund um den Südpark mit zäher Anreise zu rechnen,

  • und in Innsbruck vor allem rund um die Shoppingcenter bei Innsbruck-Ost und Kranebitten. Mit Stau gerechnet werden muss vor allem auf der Brenner-Bundesstraße ab Innsbruck-Süd, abschnittsweise am Südring und in der Innenstadt.
  • In Graz sind die Kaufhäuser beim Verteilerkreis Webling und bei Seiersberg beliebte Anziehungspunkte. Sehr dichten Verkehr erwartet die Ö3-Verkehrsredaktion auch am Weblinger Gürtel, auf der Kärntner-und auf der Triester Straße.
  • Und in Salzburg wird der starke Zustrom zu den Einkaufszentren beim Europark zu Verzögerungen führen, besonders vor den Autobahn-Ausfahrten Klessheim und Flughafen. Auch die Zufahrten in die Salzburger Altstadt sind erfahrungsgemäß stark frequentiert, etwa die Innsbrucker Bundesstraße.

U-Bahn, Bus und Straßenbahn benützen!
In den Städten sind die Anreize groß, das eigene Auto stehen zu lassen, und auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen:
- In Graz gilt an allen Adventsamstagen Nulltarif auf allen innerstädtischen Linien (nicht aber am 8. Dezember).
- In Linz sind die Straßenbahnlinien 1, 2 und 3 verstärkt unterwegs, außerdem die Buslinien 14, 15 und 19. Außerdem bieten die Linz-Linien ein Weihnachtsticket zu einem günstigeren Tarif an.
- In Wien sind sowohl am Feiertag als auch am Einkaufssamstag die wichtigsten Linien in verkürzten Intervallen unterwegs. Speziell für Einkäufer bieten die Verkehrsbetriebe die Wiener Einkaufskarte an. Mit diesem Fahrschein können Sie die Wiener Linien täglich (außer an Sonn- und Feiertagen) von 8.00 bis 20.00 Uhr benützen.

Einkaufstourismus in die Nachbarländer:
In Ungarn, Tschechien und Slowenien ist der 8. Dezember kein Feiertag. Die Geschäfte sind daher geöffnet, und viele Österreicher werden den Mittwoch für einen Ausflug über die Grenze nutzen. An den größeren Grenzübergängen muss mit längeren Wartezeiten gerechnet werden, besonders in Klein-Haugsdorf, Drasenhofen und Nickelsdorf. Über kleinere Grenzstellen auszuweichen, ist durchaus empfehlenswert, etwa über die Grenzübergänge Mitter-Retzbach Richtung Tschechien oder über Pamhagen Richtung Ungarn.

Advent- und Christkindlmärkte:
Die Adventmärkte sind auch an diesem Wochenende beliebte Ausflugsziele. Auf den Zufahrten zu den größeren Märkten müssen Sie zeitweise mit Stau rechnen, in Wien etwa auf der Linken Wienzeile, wenn Sie den Adventmarkt beim Schloss Schönbrunn besuchen, oder am Ring für alle Besucher des Christkindlmarkts beim Rathaus. In Salzburg sind die Parkplätze beim "Hellbrunner Adventzauber" sehr bald ausgelastet. Rechtzeitig auf die öffentlichen Verkehrsmittel umzusteigen, lohnt sich jedenfalls, wenn Sie sich Staus und Parkplatzsuche ersparen möchten.

Hochschüler-Demo in Wien:
Am Donnerstag sorgt in Wien eine Demonstration der Österreichischen Hochschülerschaft für Verkehrsbehinderungen. Etwa 5.000 Teilnehmer werden erwartet. Die Marschroute führt ab Mittag vom Uni-Hauptgebäude über die Schottengasse und Herrengasse zum Schwarzenbergplatz. Von dort geht es weiter über den Karlsplatz und den Burgring zum Ballhausplatz. Am besten, Sie meiden am Donnerstag-Nachmittag mit dem Auto die Wiener Innenstadt, denn der Verkehr wird zeitweise sowohl am Ring als auch auf der Zweierlinie zum Erliegen kommen. Das Ende der Kundgebung ist für 16.00 Uhr geplant.

Ski-Weltcup im Pongau - Snowboarder in Tirol:
- In Altenmarkt / Zauchensee finden am Wochenende zwei Damen-Skiweltcup-Rennen statt, am Samstag der Super-G und am Sonntag der Slalom. Skifans, die mit dem Auto anreisen, fahren am besten auf der A10, der Tauernautobahn, bis zur Ausfahrt Ennstal. Von dort sind es nur mehr wenige Kilometer auf der B320, der Ennstal-Bundesstraße, bis Altenmarkt. Von Graz kommend fährt man am besten auf der A9, der Pyhrnautobahn, bis zum Knoten Selzthal und weiter auf der B320 durch das Ennstal bis Altenmarkt. Der Parkplatz Zauchensee bietet Platz für etwa 200 Fahrzeuge. Ist der Parkplatz belegt, muss das Fahrzeug in Altenmarkt abgestellt werden. Von dort fährt aber jede Viertelstunde ein Gratis-Shuttlebus direkt zum Zielgelände und zurück.
Link: http://www.altenmarkt-zauchensee.at/

- Seefeld in Tirol steht am Freitag und Samstag ganz im Zeichen des "AirStyle 04", der größten Snowboard-Veranstaltung. Erwartet werden insgesamt bis zu 20.000 Zuschauer. Über 200 Einsatzkräfte sind vor Ort, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Wer vom Inntal aus anreist, fährt ab Zirl über die B177, die Seefelder Bundesstraße, über den Zirler Berg bis Seefeld. Hier sind bei der Anreise am Freitag- bzw. Samstag-Nachmittag Verzögerungen so gut wie sicher. In Seefeld selbst stehen nur wenige Parkplätze zur Verfügung. Die Veranstalter appellieren daher, mit dem Zug anzureisen. Die ÖBB bieten gegen Vorweis der Eintrittskarte freie Fahrt von Innsbruck nach Seefeld und retour.
Link: http://www.air-style.at/

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Petra Jesenko
Tel.: 01/36069/19121
Fax: 01/36069/519121
petra.jesenko@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0003