Sex oder Liebe?

München (OTS) - Was ist das Beste an Unterhaltungsliteratur? Richtig, wenn man das Buch nicht mehr aus der Hand legen mag, bis man es zu Ende gelesen hat und obendrein noch herzhaft lachen kann. Genauso ergeht es einem mit dem neuen Buch "Sex oder Liebe?" von Andrea Brown, in dem sie ein Feuerwerk von pointierten Dialogen abbrennt und auch an Situationskomik nicht spart. Und die Romanfiguren kommen permanent in verzwickte Lagen, denn es geht um Partner und Beziehungen unter dem Motto "was ich nicht habe will ich". Und für dieses Thema gab es auch einen konkreten Anlass erzählt Andrea Brown:

0-Ton: 17 Sekunden Ich war auf der Hochzeit von einer Freundin und war da mit einer Single-Freundin. Und keiner hat so viel Aufmerksamkeit bekommen wie diese Single - Freundin und gleichzeitig stand sie da und hat gesagt" Hach, ich wünsche mir doch auch, dass ich den Traummann finde" und so weiter. Hat aber natürlich die Männer, die sie beachtet haben, keines Blickes gewürdigt.

Auch die Romanfigur Sarah sucht ihren Mr. Right und findet ihn in Tobias. Doch so wie sie ihn näher kennen lernt tauchen auch schon die ersten Vorbehalte auf. Nina dagegen ist verheiratet und hat neben ihrem Job als Drehbuchautorin auch noch einen fordernden und nicht sonderlich aufmerksamen Mann und zwei Kinder, die alles andere als pflegeleicht sind. Temporeich, witzig und mit verblüffender Genauigkeit beschreibt Andrea Brown die Widrigkeiten des Alltags.

0 - Ton: 20 Sekunden Also ich war sowohl Single als auch in festen Beziehungen. Ich kann also beides nachempfinden. Und ich kann auch die Angst vor Beziehungen und weshalb man da immer wieder Stolpersteine hat nachempfinden und gleichzeitig auch den Wunsch danach. ich meine, keine dieser Figuren ist ich, aber beide haben ganz große Anteile von mir.

Etwas sehr Ungewöhnliches hat sich Andrea Brown für ihre Leserinnen und Leser einfallen lassen, denn die liebgewonnene Heldinnen aus ihren Romanen lässt sie nicht für immer in der Versenkung verschwinden.

0-Ton: 13 Sekunden Man kann alte Bekannte wiedertreffen, wenn man die anderen Romane von mir kennt. Also die Sarah zum Beispiel "Aus Frösche und Prinzen", die Nina, die in ""Träum weiter Baby" vorgekommen ist. Und die Geschichte dieser Freundinnen hört auch nicht auf. Die geht weiter nächstes Jahr mit "Luxusgirl".

Temporeich, witzig und mit einen Schuss Ironie zeigt Andrea Brown uns das typische Leben der Großstadtfrauen von heute in ihrem neuen Roman "Sex oder Liebe?", der bei dtv erschienen ist.

ACHTUNG REDAKTIONEN

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

ots-Originaltext: dtv - Dt. Taschenbuch Verlag GmbH & Co

Audio(s) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Audio Service, sowie im OTS Audioarchiv unter http://audio.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Deutscher Taschenbuch Verlag, Beatrice Habersaat
Tel: + 49 (0)89/ 381 67

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0002