"Auf die Plätze, fertig, los": Run auf Wiener Frauensportangebote

Wien (OTS) - 20 verschiedene Sportarten, 100 Kurse, jährlich über 1000 Teilnehmerinnen - das sind nur einige Eckdaten der Wiener Sportaktion "Frau und Sport". Diese Einrichtung des Wiener Sportamtes (MA 51) ist speziell für alle Wienerinnen gedacht. Das Angebot ist umfassend: Von Eislaufen, Kick Arobi Tae Arobic, Kranich , Mutter/Kind-Turnen, Schwimmen, Tennis, bis hin zur Wirbelsäulengymnastik. Das offizielle Motto lautet "Stressfrei Spaß haben" - und das, ohne von der männlichen "Konkurrenz" kritisch gemustert zu werden.

Platz statt Gedränge

Etwa 40 Anlagen der Stadt Wien stehen den Freizeitsportlerinnen zur Verfügung. Ob auf Schulanlagen oder in Hallenbädern - dem Frauensport wird viel Platz eingeräumt. Auch im Winter. Trotz des Ansturms werden die Gruppen klein gehalten. Nur 8 bis 15 Personen nehmen an einem Kurs teil. Für Frauen mit Kindern wird Kinderbetreuung und Mutter/Kind-Turnen angeboten. Die zuständige Vizebürgermeisterin und Sportstadträtin Grete Laska zu ihrer Initiative: "Die Anforderungen an Frauen haben sich verändert. Berufliche Herausforderungen, gepaart mit familiärer Verantwortung, gilt es zu vereinen. Ein wichtiger Lebens- und Erholungsfaktor ist auch die aktive Freizeitgestaltung und hier bieten wir mit der Initiative "Frau und Sport" eine breite Palette für alle Frauen".

Professionelle Trainerinnen

Natürlich stehen eigene Trainerinnen den Teilnehmerinnen zur Verfügung. Wie die diplomierte Wellnesstrainerin Cornelia Gamsjäger. Zahlreichen Frauen hat sie schon zu einem schmerzfreien Gang durchs städtische Leben verholfen. Sie betreute unter anderem schon die Kurse "Therapeutisches Turnen", "Wirbelsäulengymnastik", "Krafttraining für Frauen" und "Problemzonen-Gymnastik". Das Alter der Teilnehmerinnen liegt dabei zwischen 15 und 70 Jahren. In den kleinen Gruppen sieht die passionierte Sportlerin Gamsjäger einige Vorteile: "Man hat bei den Kursen der Stadt Wien die Möglichkeit, sich um jede einzelne Teilnehmerin individuell zu kümmern. So kann man nicht nur Trainingsfehler verhindern, sondern auch Ernährungstipps geben und Entspannungsübungen anbieten. Viele körperliche Beschwerden kommen von zu viel Stress im Alltag. Ich möchte, dass die Frauen in meinen Kursen abschalten können. Meine Aufgabe ist es, etwaigen Schmerzen und Leiden vorzubeugen". Zwei Jahre hat die Ausbildung zur diplomierten Wellnesstainerin gedauert. Heute bildet die engagierte 28-Jährige schon selber TrainerInnen der nächsten Generation aus.

Die Sportkurse finden an schulfreien Tagen und Feiertagen nicht statt. Die Anmeldung sollte spätestens eine Woche vor Kursbeginn erfolgen, da der Run auf "Frau und Sport" groß ist. Anmeldungen bitte nur schriftlich - entweder per Post oder per Internet (keine E-Mails!).

o Info: MA 51 - Sportamt z. H. Dipl.-Sptl. Claudia Kamaryt Ernst-Happel-Sadion Meiereistr.7/Sektor F 1020 Wien Infohotline Tel.: 4000/84 150 Internet: http://www.wien.gv.at/sportamt/

rk-Fotoservice: http://www.wien.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) kwc/mak

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Werner-Christoph Kaizar
Tel.: 4000/81 023
kwc@m53.magwien.gv.at
Mark Kaser
Tel.: 4000/81199
Handy: 0650/773 77 31
mak@gjs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010