"Wickie, Slime und Paiper"-Weihnachtsspezial in der "Donnerstag Nacht" von ORF 1

Niavarani, Resetarits und Co. über Pistenteufel und Wurst-Käse-Sampler

Wien (OTS) - Ab welchem Grad von "net singen können" ist es erlaubt, eine Weihnachts-CD von Boney M. aufzulegen, wie heuchelt man am besten Freude über den selbst gestrickten Norwegerpulli und was kommt auf den Tisch: ein fetter Gänsebraten, der ungeliebte Karpfen oder ein schlichter "Wurst-Käse-Sampler" à la Willi Resetarits? Diese und weitere Fragen zu ihren Weihnachten in den siebziger Jahren beantworten die Kabarettisten Gerald Votava, Willi Resetarits, Michael Niavarani, Viktor Gernot, Robert Palfrader, Angelika Niedetzky und das Duo Steinböck und Rudle im "Wickie, Silme und Paiper"-Weihnachtsspecial "Alle Jahre wieder" am 9. Dezember 2004 um 22.35 Uhr in der "Donnerstag Nacht" von ORF 1. Die Prominenten Gäste lassen Highlights des Feiertagsprogramms wie "Onedin Linie", "Boomer, der Streuner" noch einmal Revue passieren. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit Serienklassikern wie "Der Doktor und das liebe Vieh", Plaudereien über den verordneten Familienfrieden unter Androhung von Hauswatschen, über Spezialitäten wie russische Eier und den persischen Weihnachtsterz.

Die weiteren Sendungen der "Donnerstag Nacht" von ORF 1 am 9. Dezember:

Frank Stronach im "Donnerstalk" - 22.00 Uhr

Ein Wiedersehen mit Frank Stronach gibt es in der "Donnerstag Nacht" vom 9. Dezember. ORF 1 wiederholt die meistzitierte Folge der ersten Staffel, in der Florian Scheuba den Österreich-Mäzen verkörperte und Alfred Dorfer eindeutig das Nachsehen hat: Frank Stronach ist dem Moderator haushoch überlegen. Ob Fußball oder Politik: Der Austrokanadier sorgt für gute Laune, dirigiert Publikum und Band und degradiert den Moderator zum Statisten, indem er einfach nach und nach die Show aufkauft. In einem letzten schwachen Aufbäumen beweist Alfred Dorfer jedoch, dass zumindest er selbst nicht käuflich ist:
Den angebotenen Posten des Trainers von Austria Wien lehnt er ab. Ein Mal kommen "Donnerstalk"-Fans heuer noch auf ihre Rechnung. Kommende Woche gibt es einen 45-minütigen "nagelneuen Rückblick" auf das Jahr 2004. Unter dem Titel "Dorfers Jahresrückblick" werden die sich am wichtigsten nehmenden Personen und die überbewertetsten Ereignisse des Jahres wie beim Bleigießen kräftig erhitzt und anschließend in kaltem Wasser abgekühlt. Ein Wiedersehen mit Alfred Dorfer und Florian Scheuba gibt es im Herbst 2005, dann geht der "Donnerstalk" in seine dritte Runde.

"Die Sendung ohne Namen: Thomas Bernhard" - 23.10 Uhr

Die Sendung ohne Namen hat ihren ersten bereits verstorbenen Exklusivgast: Thomas Bernhard. Anlässlich des Nobelpreises für Elfriede Jelinek steht er Rede und Antwort zu Themen wie Österreich, Literatur, Religion, Tod und Politik. Darüber die Stimme aus dem Off:
"Ein Scherz? Nein. Sehen Sie selbst. Wir freuen uns, dass wir Thomas Bernhard zumindest für das Fernsehen wieder auferstehen lassen können. Wir haben ihn sehr vermisst. Und ob er sich über den Preis für Elfriede Jelinek freut, werden wir wohl nie erfahren. Dafür geht es in dieser Sendung um Netzbeschmutzbeschimpfung und Deutschtümelei."

"Six Feet under - Gestorben wird immer: Der Herr hat es gegeben, der Herr hat es genommen" - 23.40 Uhr

Brenda fühlt sich schuldig, ihren Bruder in eine Nervenheilanstalt eingewiesen zu haben. Sie provoziert deshalb einen Streit mit Nate, der mit einem Autounfall endet. Im Krankenhaus stellen die Ärzte fest, dass Nate eine gefährliche Fehlbildung im Gehirn hat. Claire besucht mit Gabe eine Party. Dort dröhnt er sich mit Drogen zu. Völlig high raubt er anschließend einen Getränkeladen aus.

"The Osbournes - My Big Fat Jewish Wedding" - 0.35 Uhr

Sharon und Ozzy geben einander nach 20 Jahren Ehe zum zweiten Mal das Jawort - dieses Mal vor einem Rabbi. Unter den vielen Promis gratulieren auch die Superstars Marilyn Manson und Justin Timberlake, der von Sharon gebeten wird, ihre Tochter Kelly zu heiraten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001