Orientierung und Unterstützung für den Wiedereinstieg

Förderung für Projekt CONSTANZe

Bregenz (VLK) - Das Bildungshaus St. Arbogast erhält für
die Durchführung des Projektes CONSTANZe einen
Landesbeitrag von 33.000 Euro, teilt Landesrätin Greti
Schmid mit. CONSTANZe ist ein Programm mit Lehrgängen und Coachings, das Frauen und Männern vor und während der
Karenzzeit hilft, ihren beruflichen Wiedereinstieg eigenverantwortlich zu organisieren. ****

Das Konzept dazu ist im Rahmen der
Entwicklungspartnerschaft F&Mpower entwickelt worden, deren
Ziel verbesserte Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von
Beruf und Familie sind. LR Schmid geht es dabei vor allem
darum, Impulse für partnerschaftliche Lösungen in der
Familie und in der Arbeitswelt zu setzen: "Im Mittelpunkt
steht die gemeinsame Familien- und Erziehungsarbeit, denn
nur gemeinsam kann es zu einer konstruktiven Berufs- und Karriereplanung kommen. Eine weitere wesentliche Komponente
bilden familienfreundliche Strukturen im Betrieb."

CONSTANZe wendet sich an Frauen und Männer vor oder
während der Erwerbspause (Karenz, Bildungskarenz,...). Ziel
ist es, Orientierungs- und Entscheidungsstrategien für den Wiedereinstieg festzulegen und die persönlichen Stärken zu klären, aber auch berufsnahe Schlüsselkompetenzen wie Selbstorganisation, Rhetorik oder Teamfähigkeit zu
vermitteln und das Selbstbewusstsein zu stärken.

Das Angebot findet bei den Zielgruppen großes Interesse.
An den ersten beiden im Rahmen von F&Mpower durchgeführten Projektdurchgängen haben 64 Frauen und Männer teilgenommen. (gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Fax: 05574/511-20137
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0002