via donau - 5 erfolgreiche Jahre für die Donauschifffahrt

Bollmann gratuliert - "Rascher Ausbau des Donaukorridors mehr denn je höchst dringlich"

Wien (PWK905) - Mit dem neuen Wasserstraßengesetz, das am 2. Dezember im Verkehrsausschuss des Parlaments beschlossen wurde, kommt es zu einer völligen Neuorganisation der Wasserstraßenverwaltung.

Der Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr, Komm.Rat Harald Bollmann, gratuliert der via donau, die seit ihrem Bestehen auf eine fünfjährige Erfolgsbilanz zurückblicken kann. Das Telematiksystem Donau River Information Service (DoRIS) sei ein weiterer Meilenstein, um die Donauschifffahrt sicherer und leistungsfähiger zu machen.

Die Bündelung der Aufgaben sei ein richtiger Schritt, denn nun wird die via donau - Österr. Wasserstraßengesellschaft mbH für alle Fragen der Umsetzung des flussbaulichen Gesamtprojekts östlich von Wien zuständig, was auch den ökologischen Auftrag miteinschließt, so Obmann Bollmann. Für den österreichischen Standort hat mehr denn je ein rascher Ausbau des Donaukorridors höchste Dringlichkeit. Es wäre wichtig, dass die Freimachung der Schifffahrtsrinne künftig rascher und besser erfolgt, mahnt Bollmann ein. (hp)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundessparte Transport und Verkehr
Dr. Erik Wolf
Tel.: (++43) 0590 900-3251
http://wko.at/Presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003