Bayr: Fair Trade im Präsidentenamt

Bayr: Fair gehandelte Produktpalette wird immer breiter!

Wien (SK) Bundespräsident Heinz Fischer lud heute im Rahmen der Fairen Wochen, welche von Fairtrade und der Südwind Agentur organisiert werden, zu einer Verkostung von Fairtrade Produkten zu sich in die Hofburg. Petra Bayr, SPÖ-Bereichssprecherin für Entwicklungszusammenarbeit, war dabei und ist erfreut über den Vorstoß des Bundespräsidenten: "Die Akzeptanz von Fairtrade Produkten nimmt in Österreich erfreulicherweise stetig zu - und das gute Beispiel von Bundespräsident Heinz Fischer wird sicherlich dazu beitragen, diesen Trend weiter fortzusetzen", ist Bayr überzeugt. ****

In über 3.500 Geschäften Österreichs sind bereits Fairtrade Artikel zu erhalten, das Warenangebot reicht von Kaffee, Tee, Kakao und Fruchtsäften bis hin zu Schokolade, Bio-Bananen, Bio-Rohrzucker, Honig, Reis und sogar Fußbällen. In diesem Zusammenhang gratuliert Bayr auch Leon Lenhart, dem scheidenden Geschäftsführer von Fairtrade, zu seiner hervorragenden Bilanz der Verkaufszahlen von fair gehandelten Produkten. "Ich bin überzeugt, dass auch die neue Geschäftsführerin DI Barbara Studeny, die ab 2005 die Agenda übernehmen wird, diesen Erfolgskurs weiterführen wird, wovon alle KonsumentInnen profitieren," so Bayr. (Schluss) ps/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003