ARBÖ: Rogan und Co. verschärfen für Staus und Parkplatznot um Wiener Stadthalle

~ Schwimmkurzbahn-EM von Donnerstag bis Sonntag als sportlicher Höhepunkt ~

Wien (OTS) - Zum sportlichen Highlight in der Bundeshauptstadt
wird diese Woche sicher die Kurzbahn-Europameisterschaft der Schwimmer in der Wiener Stadthalle. Alle österreichischen Stars, wie Markus Rogan, Mirna Jukic oder Maxim Podoprigora, haben ihr Antreten angekündigt. Tausende Zuschauer werden von Donnerstag bis Sonntag in der extra umgebauten Halle D erwartet.

Für die Wettkamptag gilt: Vor Beginn der Finalläufe um 16.30 Uhr und nach Ende der Veranstaltung um 19 Uhr werden erhebliche Verkehrsprobleme und damit verbundene Staus nicht ausbleiben, warnt der ARBÖ. "Auch ohne Großveranstaltungen herrscht rund um die Stadthalle akuter Parkplatzmangel. Besucher der Europameisterschaft sollten öffentlich anreisen. Für die Anreise stehen die U6 mit der Haltestelle Stadthalle/Burggasse, die U3, mit den Haltstellen Johnstraße bzw. Schweglerstraße, sowie die Straßenbahnlinien 6,9,18 und die Autobuslinie 48 zur Verfügung. Zuschauer aus den Bundesländern können die Park- und Ride-Anlagen bei den U-Bahnstationen Siebenhirten, Ottakring und St. Marx nutzen", rät Thomas Haider vom ARBÖ-Informationsdienst.

Informationen zum aktuellen Verkehrsaufkommen, Anfahrtsrouten und Ausweichmöglichkeiten rund um das Großereignis erhalten Sie täglich von 5.30 bis 22.30 Uhr beim ARBÖ-Informationsdienst unter der Telefonnummer 050 123, im Internet unter www.verkehrsline.at oder im ORF-Teletext auf Seite 431.

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Haider, Stefan Sauer
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0003