ÖAMTC: Wiener Innenstadt mit dem eigenen Fahrzeug meiden

Ring und ehemalige 2er-Linie abschnittsweise gesperrt

Wien (ÖAMTC-Presse) - Meiden Sie am kommenden Donnerstag
(9. Dezember) die Wiener Innenstadt mit dem eigenen Fahrzeug, lautet die Empfehlung des ÖAMTC. Ab etwa 12 Uhr wird sich ein Demonstrationszug von der Universität zum Ballhausplatz bewegen.

Zu der Kundgebung von der österreichischen Hochschülerschaft werden rund 5.000 Teilnehmer erwartet. Abschnittsweise wird der Verkehr auf der Ringstraße und der ehemaligen 2er-Linie zum Erliegen kommen, befürchtet der ÖAMTC. Mit erheblichen Beeinträchtigungen im Verkehrsablauf muss gerechnet werden.

Die genaue Marschroute:
Universität - Grillparzerstraße - Friedrich-Schmidt-Platz -Stadiongasse - Auerspergstraße - Museumstraße - Breite Gasse -Mariahilfer Straße - Babenberger Straße - Burgring - Heldenplatz -Herrengasse - Teinfaltstraße - Minoritenplatz - Ballhausplatz. Hier ist das Ende der Aktion für 16 Uhr geplant.

ÖAMTC-Tipp: Diesen Bereich mit dem eigenen Fahrzeug meiden und auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. Allerdings sind auch kurze Betriebseinstellungen der Ringlinien 1 und 2 nicht auszuschließen.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002