Die Kunst der Zeichnung

AMI Agrolinz Melamine International und OÖ. Landesmuseen vergeben zum zweiten Mal den Kunstpreis "Lines on Papier"

Linz (OTS) - Die AMI Agrolinz Melamine International GmbH schreibt zum zweiten Mal mit Unterstützung der OÖ Landesmuseen einen internationalen Kunstwettbewerb aus, der 5 Jahre lang vergeben wird, sich "Lines on Paper" nennt und mit 10.000,- EUR dotiert ist.

Werkstoff Papier

Der Preis konzentriert sich ausschließlich auf die Kunst der Zeichnung. AMI Vorstandssprecher Grill: "Wir sprechen mit diesem Preis Künstler an, die sich mit dem Werkstoff Papier, im weitesten Sinne allen Formen von Zeichnungen verschrieben haben.

Die eingereichten Arbeiten werden einer kunstsachverständigen Jury anonym vorgelegt und von dieser bewertet. Ihr gehören als Vorsitzender Peter Assmann, Direktor der Oberösterreichischen Landesmuseen, Joachim Grill, Sprecher des Vorstandes der AMI Agrolinz Melamine International, Martin Hochleitner, OÖ Landesmuseen, Antonia Hörschelmann, Albertina Wien, Gerhard Ketscher, tech. Vorstand der AMI , Charlotte Kreuzmayr, Parnass Kunstmagazin, Markus Mittringer vom Standard und die Künstlerin und Vorjahressiegerin Ulrike Lienbacher an.

Der Teilnehmerkreis

Eingeladen zur Teilnahme sind alle Künstler, die sich intensiv mit der Fragestellung "Linienkunst auf Papier" (im weitesten Sinn alle Formen der "Zeichnung") auseinandersetzen. Bei diesem Wettbewerb gibt es keine Einschränkung im Hinblick auf Nationalität oder Alter.

Für Juni 2005 ist die zweite Preisvergabe und Präsentation in den Räumlichkeiten der Landesgalerie am OÖ. Landesmuseum vorgesehen. Infos zur Ausschreibung unter : www.agrolinz.com

Die AMI Gruppe

Die AMI Agrolinz Melamine International GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der OMV AG und veredelt Erdgas zu hochwertigen Rohstoffen für Landwirtschaft und Industrie.
Hauptprodukte sind Melamin und Pflanzennährstoffe. Im Geschäftsbereich Melamin ist AMI Marktführer in Europa und weltweit Nummer zwei und nimmt im Bereich Pflanzennährstoffe im Donauraum eine führende Position ein.

Zur AMI Gruppe gehören als Kernunternehmen die AMI Agrolinz Melamine International GmbH mit Standort in Linz (Ö), weiter die 100%ige Tochtergesellschaft Agrolinz Melamine International Italia S.r.l. mit Standort in Castellanza (I), das Joint Venture Unternehmen (75% bei AMI und 25 % bei SKWP) Agrolinz Melamine International Deutschland GmbH mit Standort in Piesteritz / Sachsen-Anhalt und Vertriebsgesellschaften in Ungarn, Tschechien und der Slowakei sowie eine Vertriebsgesellschaft in Chicago/USA, die Agrolinz Melamine International North America Inc. und in Singapur die Agrolinz Melamine International Asia Pacific Pte Ltd. In der AMI Agrolinz Melamine International Gruppe erwirtschaften rund 1.000 Mitarbeiter einen Umsatz von 406 Mio. Euro.

Ausschreibung

Der Preis

Die AMI Agrolinz Melamine International GmbH mit Unterstützung der OÖ. Landes-museen schreiben einen Kunstwettbewerb in der Höhe von insgesamt Euro 10.000,- aus.

Der Teilnehmerkreis

Eingeladen zur Teilnahme sind alle Künstler, die sich intensiv mit der Fragestellung "Linienkunst auf Papier" (im weitesten Sinne alle Formen der "Zeichnung") auseinandersetzten. Bei diesem Wettbewerb gibt es keine Einschränkung im Hinblick auf Nationalität oder Alter.

Die Einreichbedingungen

Eingereicht werden können pro Teilnehmer maximal drei Arbeiten auf Papier im Format von maximal A3 (ungerahmt, ev. mit Passepartout). Arbeiten, die nicht diesen Ausschreibungsbedingungen entsprechen, werden nicht der Jury vorgelegt und sind daher nicht zum Wettbewerb zugelassen. Bei den Arbeiten muss ein Versicherungswert angegeben sein. Die Arbeiten dürfen auf der Vorderseite nicht signiert sein. Jede Arbeit erhält auf der Rückseite eine Nummer mit Bleistift.

Der Transport

Der Teilnehmer übernimmt die Kosten des Antransportes der Werke, die auf dem Postweg verschickt (Kennwort "AMI Award", OÖ Landesmuseum, Museumstrasse 14, A-4010 Linz) oder persönlich abgegeben werden können (bei Fr. Petra Eidinger, Sekretariat der Landesgalerie, Museumstrasse 14, A-4010 Linz). Der Zeitraum der postalischen Einsendung ist von 25. Jänner 2005 bis 25. März 2005. Die persönliche Abgabe kann zwischen dem 21. und 22. März 2005 in der Zeit von 8:00 bis 12:00 und 13:00 bis 16:30 Uhr erfolgen.
Die Firma AMI Agrolinz Melamine International GmbH übernimmt die Kosten für den Rückversand der Arbeiten, jedoch keinerlei Haftung für eventuell auftretende Schäden während der Manipulation beim Wettbewerb bzw. Beschädigung oder Verlust am Postweg.

Die Arbeiten werden in sorgfältiger Neuverpackung an die vom Künstler angegebene Adresse retourniert. In Einzelfällen können die Arbeiten nach telefonischer Vereinbarung (Fr. Petra Eidinger, +43/70/774482-44) auch abgeholt werden.

Die Jury

Die eingereichten Arbeiten werden der Jury ANONYM vorgelegt. Die Jury besteht aus folgenden Experten:

Mag. Dr. Peter Assmann, Vorsitz (OÖ. Landesmuseen) Dr. Martin Hochleitner (Landesgalerie am OÖ. Landesmuseum) Dr. Antonia Hoerschelmann (Albertina) Dipl.-Ing. Gerhard Ketscher (AMI Agrolinz Melamine Internatonal) Fr. Charlotte Kreuzmayr (Parnass) Fr. Ulrike Lienbacher (Künstlerin, Preisträgerin des Vorjahres) Markus Mittringer (Der Standard)

Die Jurysitzung findet im April 2005 statt.

Die Dotierung

Der Erstprämierte erhält Euro 5.000,-, weiters werden zwei Mal Euro 2.500,- für die danach Gereihten vergeben. Zusätzlich steht ein Ankaufsbudget von Euro 5.000,- zur Verfügung.

Die Preisübergabe und Präsentation der Arbeiten findet im Juni 2005 in den Räumlichkeiten der Landesgalerie am OÖ. Landesmuseum statt.

Allgemeines

Der Preis wird jährlich durchgeführt. Die AMI Agrolinz Melamine International strebt den Aufbau einer entsprechenden Kunstsammlung an.

Mit der Einsendung zum Wettbewerb erklärt sich jeder Künstler mit den Wettbewerbsbedingungen einverstanden.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

AMI Agrolinz Melamine International GmbH
Pressesprecher
Gerald Kneidinger
gerald.kneidinger@agrolinz.com
Tel: +43/732/6914/2048
Fax: +43/732/6914/62048

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001