ARBÖ: Lkw-Unfall verursacht Verkehrschaos auf Südautobahn

Wien (OTS) - =

Wie der ARBÖ berichtet, ereignete sich heute morgen,
auf der A2, Südautobahn, beim Knoten Seebenstein in Fahrtrichtung Wien ein folgenschwerer Lkw-Unfall. Die Folgen im Zuge des dichten Morgenverkehrs war ein kilometerlanger Stau.

Gegen 04:40 Uhr kollidierten ca. 100 Meter vor der Ausfahrt zur S6, Semmeringschnellstraße, aus bisher ungeklärter Ursache 2 Fahrzeuge. Nach ersten Angaben der Autobahngendarmerie dürfte es sich um einen Lkw und einen Pkw handeln. Der Unfall dürfte nach Informationen des Roten Kreuzes keine Verletzen gefordert haben. Nach ersten Angaben der zuständigen Autobahnmeisterei lagen die Temperaturen zum Unfallzeitpunkt unter 0 Grad Celsius. Fahrbahnglätte konnte als Unfallursache nicht ausgeschlossen werden.

Im Zuge der Bergungsarbeiten war eine Fahrspur gesperrt. Zeitweise war auch die 2. Fahrspur unpassierbar. Im Zuge des Montagfrühverkehrs bildeten sich kilometerlange Staus. Gegen 07:30 Uhr reichte der Stau nach Informationen des ARBÖ rund 11 Kilometer zurück. Autofahrer konnten zwischen Grimmenstein und dem Knoten Wiener Neustadt über die B54, Wechsels Bundesstraße, ausweichen.

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Haider
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001