NÖ Bundespersonalvertretungswahlen 1

NÖ: 64,0 % für ÖAAB-FCG, 26,98 % FSG, 2,61 % Grüne, 3,62 % AUF 36.764 Wahlberechtigte für 273 Dienststellenausschüsse

Niederösterreich (pd göd nö) - Aus den 10. Personalvertretungswahlen des Bundesdienstes am 1./2. Dezember landete in Niederösterreich die Wählergruppe ÖAAB-FCG mit 64,0 Prozent (1999: 67,3 Prozent) der Stimmen einen deutlichen Erfolg. Die sozialdemokratischen Gewerkschafter (FSG) legten zu und erreichten 26,09 Prozent (21,4 Prozent), die Unabhängigen Grünen verloren von 3,21 auf 2,61 Prozent, ebenso verlor die Aktionsgemeinschaft Unabhängige/Freiheitliche (AUF) von 5,01 auf 3,62 Prozent, Namenslisten und sonstige Gruppierungen erreichten 3,68 Prozent (2,81 Prozent).

Das NÖ Ergebnis in Prozenten: Wahlberechtigte: 36.764 (39.397) Abgegebene Stimmen: 32.990 (36.397) = 89,73 Prozent (91,81) ÖAAB-FCG 20.003 (23.560) = 64,0 Prozent (67,3 Prozent) FSG 8.155 (7,548) = 26,09 Prozent (21,4 Prozent) Unabhängige Grüne 818 (1.122) = 2,61 Prozent (3,21 Prozent) AUF 1.130 (1.750) = 3,62 Prozent (5,01 Prozent) Sonstige 1.151 (985) = 3,68 (2,81 Prozent).

Gewählt wurden die Vertretungen von 273 Dienststellenausschüssen,

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft öffentlicher Dienst Niederösterreich
Harald Sterle, Tel. 02742/35 16 16/0
goed_noe@goed.or.at

Agentur/Michael Kress/Die PRofis 0664/201 70 45
michael.kress@gmx.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GNO0001