ÖBB: Einigung über Gehaltsabkommen 2005 erzielt

Steigerung von 2,3 % wurde vereinbart

Heute Nachmittag wurde nach sieben Verhandlungsrunden eine Einigung über den Gehaltsabschluss 2005 der Eisenbahner erzielt. Mit 1.1.2005 werden die ÖBB-Gehälter um 2,3 % erhöht.

Zudem vereinbarten ÖBB-Vorstand und Personalvertretung - in Anlehnung an die Vereinbarung zwischen Bundesregierung und Gewerkschaft Öffentlicher Dienst - eine Pensionskassenregelung, die bis 1.8.2005 umzusetzen ist.

Der Vorstand versteht dieses Gehaltsabkommen auch als Motivation für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sich in der Umsetzung der ÖBB-Reform engagiert einzusetzen.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB-Kommunikation/Presse
Tel. 01/93000-32233
Fax 01/93000-25009
E-Mail: pressestelle@kom.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0003