Neue Oper Wien präsentiert Programm für 2005

Wien (OTS) - Im Rahmen eines Mediengespräches am Donnerstag
stellte Walter Kobéra, Leiter der seit 15 Jahren bestehenden Neuen Oper Wien, drei Produktionen für das kommende Jahr vor. Den Auftakt macht die Produktion "Die sieben Todsünden" in Kombination mit der österreichischen Erstauführung der Oper von Kurt Schwertsik "Katzelmacher" (Premiere: 20.1.05) in der Regie von Leo Krischke. Spielort wird das Jugendstiltheater Baumgartner Höhe sein. Krischke hob hervor, dass beide Stücke über gewisse Themenähnlichkeiten, wie etwa das Problem männlicher Gewalt, verfügen würden, die "ohne Zwang auszuüben", in der Inszenierung spürbar gemacht werden sollen.

Mitte April (Premiere: 14.4.) wird die Oper "Orfeo" von Christoph Cech in Tradition von Monteverdis "L`Orfeo" folgen. Die musikalische Leitung dieser Uraufführung wird Walter Kobéra haben, die Regie liegt in den Händen von Gian Gianotti. Spielort wird ebenfalls das Jugendstiltheater in Wien sein. Inhaltlich wird das mythologische Thema von Orpheus und Eurydike verhandelt bzw. neu interpretiert.

Im Juli folgt noch Peter Eötvös "Le Balcon" in Form einer österreichischen Erstaufführung. Nach dem Theaterstück von Jean Genet wird diese Oper, die ihre Premiere in Klagenfurt am 5. Juli feiern wird, im Herbst 2005 in Wien zu sehen sein. Die musikalische Leitung hat Walter Kobéra inne, für die Inszenierung konnte Stephan Bruckmeier gewonnen werden.

o Nähere Infos auch unter: http://www.neueoperwien.at/ Tel.: 524 98 03-0

(Schluss) hch/

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0019