ORF-Programmschwerpunkt anlässlich der Verleihung des Nobelpreises für Literatur an Elfriede Jelinek

Wien (OTS) - Am Freitag, den 10. Dezember wird in Stockholm der Literaturnobelpreis an die österreichische Schriftstellerin Elfriede Jelinek verliehen. Der ORF gratuliert der Literatin mit einem Programmschwerpunkt in Radio und Fernsehen.

Den Auftakt in Ö1 macht am Dienstag, den 7. Dezember das "Journal Panorama". Ab 18.25 Uhr ist die Dankesrede von Elfriede Jelinek zu hören, die sie eigens für Ö1 auf Band gesprochen hat. Am Donnerstag, den 9. Dezember (21.00 Uhr) ist in der Sendung "Im Gespräch" der Literaturwissenschafter Wendelin Schmidt-Dengler zu Gast, der sich mit Michael Kerbler über die zeitgenössische österreichische Literatur und deren internationale Bedeutung unterhalten wird. Am Tag der Verleihung - Freitag, 10. Dezember - gibt es um 11.40 Uhr in den "Beispielen" das Stück "Für Hörer", das Elfriede Jelinek anlässlich der Aktion "Beispiele - junge österreichische Autoren schreiben für den ORF" bereits 1972 verfasst hat. Im "Mittagsjournal" ab 12.00 Uhr bringt Ö1 einen Beitrag über Verleihung und Hintergründe des Nobelpreises und in "Apropos Klassik" ab 15.06 Uhr beschäftigt sich Otto Brusatti mit Elfriede Jelineks Beziehung zur Musik. Das "Kulturjournal" setzt sich um 16.30 Uhr mit aktuellen Aspekten des Ereignisses auseinander. Beendet wird dieser Schwerpunkt in Ö1 am Samstag, den 11. Dezember um 14.00 Uhr mit einer "Hörspiel-Galerie". Auf dem Programm steht das Jelinek-Stück "Wenn die Sonne sinkt, ist für manche auch noch Büroschluss".

Elfriede Jelinek im Fernsehen

Am 7. Dezember zeigt ORF 2 um 0.20 Uhr die vom schwedischen Fernsehen aufgezeichnete Dankesrede Jelineks. Ausführliche Ausschnitte daraus werden an diesem Tag auch in den "Zeit im Bild"-Sendungen zu sehen sein. Auch am Tag der Verleihung (10. Dezember) widmen sich die "Zeit im Bild"-Ausgaben den Feierlichkeiten.

Außerdem präsentiert der ORF drei weitere Sendungen über Werk und Leben der Nobelpreisträgerin: Günter Kaindlstorfers Porträt "Wer hat Angst vor Elfriede J.?" steht am Samstag, den 11. Dezember um 23.35 Uhr auf dem Programm von ORF 2. 3sat zeigt eine gekürzte Version des Porträts ebenfalls am 11. Dezember bereits um 22.00 Uhr. Anschließend, um 0.30 Uhr, ist Jelineks Theatermarathon "Ein Sportstück" zu sehen. Als Abschluss folgt am Sonntag, den 12. Dezember um 23.05 Uhr in ORF 2 Michael Hanekes mehrfach preisgekrönte Verfilmung von Jelineks Roman "Die Klavierspielerin".

Am 10. Dezember bringt ALPHA Österreich, das ORF-Programm in BR-alpha, ab 21.00 Uhr ein Exklusivinterview: ORF-Redakteur Friedl Neuhauser spricht mit der Nobelpreisträgerin über Politik, Pornografie, schwierige Kindheit, Antisemitismus und die unerwiderte Liebe zu einem Hund Namens Floppy. ALPHA Österreich/BR-alpha kann europaweit über Satellit Astra 1C (analog) und 1H (digital) sowie über viele Kabelnetze empfangen werden.(ih)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: 01/501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0004