Hochschülerschaftgesetz: Entmündigung der Studierenden?

Einladung zum Mediengespräch mit Andrea Mautz, Andrea Brunner, Caspar Einem, Andreas Mailath-Pokorny, Rudolf Scholten

Wien (OTS) - Mit dem Beschluss des neuen
Hochschülerschaftsgesetzes kommende Woche wird die direkte Mitsprache der Studenten aufgehoben. Diese nachhaltige Änderung höhlt wichtige Errungenschaften des österreichischen Bildungssystems aus. Die ehemaligen Wissenschaftsminister Rudolf Scholten und Caspar Einem, sowie der amtsführende Stadtrat für Wissenschaft der Stadt Wien nehmen gemeinsam mit VertreterInnen der Studierenden Stellung.

Sie sind herzlich eingeladen zum Mediengespräch zum geplanten Hochschülerschaftsgesetz mit Andrea Brunner, VSStÖ Bundesvorsitzende Andrea Mautz, ehem. ÖH - Vorsitzende Caspar Einem, Abgeordneter zum Nationalrat Andreas Mailath-Pokorny, Stadtrat für Kultur und Wissenschaft, Rudolf Scholten, ehem. Wissenschaftsminister.

o Bitte merken Sie vor: Zeit: Freitag, 3. Dezember 2004, 10.30 Ort: Cafe Landtmann, Landtmannsaal, 1010, Dr. Karl Lueger Ring 4

(Schluss) sas/ab

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Saskia Schwaiger
Tel.: 4000/81 854
sas@gku.magwien.gv.at
Andrea Brunner
VSStÖ Bundesvorsitzende
Tel.: 676 739 17 96

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014