AVISO: Kunst und Geld

Podiumsdiskussion am 6. Dezember

Wien (KMSfB/ÖGB) - Die Gewerkschaft Kunst, Medien, Sport, freie Berufe (KMSfB) veranstaltet zum Thema "Kunst und Geld" am Montag, 6. Dezember 2004, um 19 Uhr eine Podiumsdiskussion.++++

Ort: Theater Odeon, Taborstraße 10, 1020 Wien

TeilnehmerInnen:
Dr. Werner Schneyder (Autor, Kabarettist)
Mercedes Echerer (Schauspielerin)
Dr. Rudolf Scholten (ehem. Kunstminister)
Raimund Deininger (Kunst-Consulting)
Mag. Ruth Schnell (visuelle Mediengestaltung)
Moderation: Peter Paul Skrepek (KMSfB)

Ist eigene Kunst Goldes wert? Geld regiert die Welt [keine Frage!], Kunst als Schlagobersgupf? Spagat der Kunstschaffenden zwischen der Notwenigkeit zu überleben und dem künstlerischen Anspruch. Kunst und Kommerz, ein Widerspruch? Definition/Funktion von Kunst und Geld. Repräsentationskultur kontra Popularkultur?

Wir würden uns freuen einen Vertreter oder eine VertreterinIihrer Redaktion bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

ÖGB, 1. Dezember
2004
Nr. 800

Rückfragen & Kontakt:

Peter Paul Skrepek
Gewerkschaft KMSfB
Tel.0664/6145405 oder
31316/83801

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0006