Basisbildung: Auf soliden Fundamenten bauen

Lesen, Rechnen und Schreiben sind die Grundlage für jedes Lernen

Bregenz (VLK) - Für Schullandesrat Siegi Stemer sind die vermutlichen Ergebnisse der PISA-Studie nicht so
repräsentativ wie mache tun. "PISA hin oder her, die
Basisbildung ist unbestritten ein pädagogisches
Dauerprogramm, dem wir noch mehr Aufmerksamkeit schenken
müssen. Lesen, Rechnen, Schreiben und Sprechen sind nun
einmal das Fundament, auf dem alle weiteren
Bildungsschritte aufgebaut werden. Ein Hin- und Herschieben
der Verantwortung bringt uns nicht weiter." ****

In Vorarlberg wurde die Förderung der Grundlagenbildung
schon länger intensiviert. Beim Start der Vorarlberger Leseinitiative wurde betont: Nur wer richtig lesen kann,
kann gut lernen; Lesen ist die Grundlage jeder Bildung."
Der Leseinitiative folgte die Initiative "Das gesprochene
Wort". Besondere Aufmerksamkeit wird auch den Bereichen
Mathematik und Naturwissenschaften gewidmet.

"Üben, üben, üben heißt es jetzt noch mehr", meint
Landesrat Stemer, "denn Lesen oder Rechnen ist wie
Radfahren lernen: am Anfang geht es zittrig und nicht ohne Hinfallen, mit zunehmender Sicherheit kommt aber die Freude
und die Lust nach mehr."

Lesen, Rechnen, Schreiben und Sprechen ist in
altersgemäßer Form in jeder Schulstufe und jedem Schultyp
fixer Bestandteil des Schulalltages. Zudem wurden und
werden unzählige Lese- und Rechenprojekte durchgeführt, die
z.T. vom Land Vorarlberg auch finanziell unterstützt
werden, so Landesrat Stemer mit einem besonderen Dank an
die Lehrerinnen und Lehrer.

Die schulische Förderung ist wichtig, dennoch wünscht
sich der Schullandesrat, dass die Erwachsenen erkennen,
dass die weniger guten Leistungen auch ein Ergebnis der
modernen Wohlstandsgesellschaft sind: "Zuwendung,
Wertschätzung und Unaufgeregtheit würden den Kindern am
meisten helfen."
(so/gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008