Mitterlehner: Maßnahmen der Bundesregierung greifen

Österreich verzeichnet im Oktober die drittniedrigste Arbeitslosenquote in der Eurozone

Wien, 1. Dezember 2004 (ÖVP-PK) Die heute, Mittwoch, vom EU-Statistikamt veröffentlichte saisonbereinigte Arbeitslosenquote für den Monat Oktober sei eine "Bestätigung dafür, dass die Maßnahmen der Bundesregierung greifen", so ÖVP-Wirtschaftssprecher Abg.z.NR Dr. Reinhold Mitterlehner. ****

Während die saisonbereinigte Arbeitslosenquote in der Eurozone im Oktober im Vergleich zum Vormonat unverändert 8,9 Prozent betrage, verzeichne Österreich nach Luxemburg und Irland mit 4,5 Prozent die drittniedrigste Quote. "Die Zahlen verdeutlichen, dass Österreich im Bereich der Beschäftigung im europäischen Spitzenfeld liegt", so Mitterlehner. Arbeitslosigkeit sei für jeden Betroffenen tragisch und jeder Arbeitslose sei einer viel. Die österreichische Bundesregierung setze daher zur richtigen Zeit die richtigen Maßnahmen, um mehr Beschäftigung zu schaffen, so der ÖVP-Wirtschaftssprecher, der in diesem Zusammenhang die große Steuerreform in Erinnerung rief. "Dadurch steigern wir das Wachstum und verbessern die Arbeitsplatzsituation", so Mitterlehner abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0007