AVISO, morgen Donnerstag: Info-Kampagne "Wenn aus Liebe Terror wird"

Große Info-Kampagne der Wiener SPÖ-Frauen zum Thema Stalking

Wien (SPW) Unter dem Titel "Wenn aus Liebe Terror wird" veranstalten die Wiener SPÖ-Frauen morgen Donnerstag eine große Informationskampagne zum Thema Stalking und Psychoterror. 20.000 Info-Karten werden bei großen U-Bahn-Stationen oder auf belebten Einkaufsstraßen verteilt. Ziel der Aktion ist es, einerseits über den Begriff "Stalking" zu informieren, andererseits potenziellen Betroffen konkrete Hilfe anzubieten.****

Stalking ist psychische Gewalt. Psychoterror wird gezielt eingesetzt, um die Opfer einzuschüchtern oder zu etwas zu zwingen. Durch Telefon- oder SMS-Terror, durch Verfolgungen am Heimweg, durch Drohungen oder das "Abpassen" vor der Haustür. Auch Vandalenakte am persönlichen Eigentum, wie etwa Beschädigungen am Auto oder Schmierereien an der Wohnungstüre, zählen dazu. Und nicht selten kommt es auch zu körperlichen Übergriffen. "Stalking berifft nicht nur Prominente. Das zeigen Studien und auch die Erfahrungen etwa des Wiener Frauennotrufs immer wieder", erklärt die Geschäftsführerin der Wiener SPÖ-Frauen, LAbg. Martina Ludwig. "Im Gegenteil: Es ist erschütternd, dass in Wien so viele Frauen bereits leidvolle Erfahrung mit Stalking gemacht haben", unterstreicht Ludwig. Stalking-Opfer sind meistens Frauen. Die Täter sind mehrheitlich Männer und stammen oft aus dem persönlichen Umfeld: der Ex-Mann, ein Bekannter, ein Kollege. Stalking führt längerfristig zu psychischen und körperlichen Schäden. In Deutschland ist bereits jede/r zehnte BürgerIn davon betroffen. In Wien gibt bei einer aktuellen IFES-Umfrage jede vierte Befragte an, von unerwünschten Telefonanrufen betroffen gewesen zu sein.

In Österreich gibt es derzeit keine gesetzliche Handhabe gegen Stalking. Die Polizei kann in den meisten Fällen nichts unternehmen. Es ist deshalb dringend notwendig, diese Lücken im Opferschutz zu schließen. Ludwig: "Das Recht in Ruhe gelassen zu werden, muss durchsetzbar sein! Auf Initiative der Wiener SPÖ-Frauen haben alle vier Parteien des Wiener Gemeinderates bereits im November eine gemeinsame Resolution beschlossen, in der die Bundesregierung aufgefordert wird, ein wirksames Gesetz gegen Stalking zu schaffen, wie es das etwa in den USA, Kanada oder England bereits gibt. (Schluss) er/lk

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0003