Adventauftakt: Wehsely besucht vorweihnachtliche Bäckerei Ströck

Ströck-Umfrage bestätigt: In der Rosinenfrage scheiden sich die Geister

Wien (OTS) - Aus Anlass des Adventauftakts besuchte Mag.a Sonja Wehsely, Stadträtin für KonsumentInnenschutz, Mittwoch zu früher Stunde die Bäckerei Ströck im 22. Wiener Gemeindebezirk. Wehsely zeigte sich beeindruckt von der Vielfalt an vorweihnachtlichen Köstlichkeiten. Bei dem Betriebsbesuch wurde eine IMAS-Umfrage im Auftrag der Bäckerei Ströck unter 1000 KundInnen präsentiert. Das Ergebnis: 9 Prozent der Bevölkerung mögen keine Rosinen. Der Anteil der RosinengegnerInnen fällt bei den 12- bis 20-Jährigen mit 25 Prozent besonders hoch aus, 11 Prozent der 21- bis 40-Jährigen lehnen Rosinen als Zutaten ab. "In der Rosinenfrage scheiden sich offensichtlich die Geister. Eine wichtige Erkenntnis - gerade in Sachen Weihnachtsbäckerei", schmunzelte Wehsely.****

1970 wurde die Firma Ströck in 1220 Wien gegründet. Seit Ende der 80er Jahre expandiert das Unternehmen stetig: 1991 wurde die erste Filiale gegründet. Die Firma Ströck beschäftigt 927 MitarbeiterInnen, davon 392 in der Produktion. Besonders erfreulich:
60 Lehrlinge werden von dem Unternehmen ausgebildet. (Schluss) me

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Michael Eipeldauer
Tel.: 4000/81 853
Handy: 0664/826 84 36
eip@gif.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013