VP-Fuchs: Weiterentwicklung Favoritens als Kur- und Wellnessbezirk

Wien (VP-Klub) - Ein neues Konzept soll im Thermen- und
Kurparkareal Oberlaa eine Aufwertung und Verbesserung erzielen. In der heutigen Sitzung des Wiener Planungsausschusses begrüßt der Favoritner ÖVP-Gemeinderat Georg Fuchs die strukturelle Weiterentwicklung, fordert jedoch, den gesamten Bezirk mit den bestehenden Einrichtungen im Sinne des Wirtschafts- und Arbeitsplatzstandortes Favoriten einzubeziehen.

"Im Zuge dieser Masterplanentwicklung besteht jetzt die einmalige Gelegenheit, Favoriten als Kur- und Wellnessbezirk gesamtheitlich zu planen und somit dem Trend in Richtung Wellness zu entsprechen. Favoriten hat, wie kein anderer Bezirk, die Möglichkeit, die Kombination zwischen Städtetourismus und Wellness zu bewirken", betont Fuchs. Bestehende Infrastruktureinrichtungen erleichtern die zukünftige Positionierung Favoritens, sowie die Schaffung eines Markenzeichens als Gesundheits- und Wellnessbezirk.

Fuchs fordert die Schaffung von Rahmenbedingungen und Förderung für eine breitgefächerte Angebotsstruktur, wie die Möglichkeit zu Abhaltung von Gesundheitskongressen, Ansiedelung von Hotels und Arztpraxen, z.B. im Bereich der Biomedizin, sowie Betriebsansiedelungen für Medizintechnik.

Abschließend beantragte der Wiener ÖVP-Gemeinderat die Einbeziehung von internationalen Fachleuten mit Erfahrung und Kompetenz, die in der Lage seien, schon im Vorfeld entwicklungsfähige Ideen zu erkennen, um den Bezirk neue Qualitätsmaßstäbe und Arbeitsplätze zu sichern. "Ich begrüße die Firmengründung der Wien Oberlaa ProjektentwicklungsGesmbH&CoKG, die maßgeblich zur Verbesserung der Marktchancen und der Verwirklichung der Ziele beitragen kann", so Fuchs abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse@oevp.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0002