Scheibner begrüßt Bestätigung der Türkei-Linie durch FPÖ-Bundesparteivorstand

Keine Einbahnstraße für Verhandlungen

Wien, 2004-12-01 (fpd) - FPÖ-Klubobmann Herbert Scheibner begrüßte heute die Bestätigung der freiheitlichen Türkei-Linie durch den Bundesparteivorstand. ****

Die Grundlagen dafür seien bereits im Sommer dieses Jahres geschaffen worden. Die damals festgelegte Linie sei unverändert, sagte Scheibner. Diese beinhalte ein verstärktes Einwirken auf den Koalitionspartner, mit der Türkei zwar zu verhandeln, aber nicht ausschließlich in Richtung Beitritt als Ziel. Es dürfe keine Einbahnstraße für die Verhandlungen geben. Dies habe er, Scheibner, auch im gestrigen Ministerrat wieder einmal deponiert. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC0003