LR Schmid: Qualität der Pflegeheime soll sichtbar sein

Auszeichnungsfeier "Qualität als Prozess"

Langenegg (VLK) – Immer mehr Vorarlberger Pflegeheime
arbeiten mit dem Qualitäts-Controlling-Instrument "Qualität
als Prozess" (QAP), um dadurch nicht nur ihre kosten- und mengenmäßigen Leistungen, sondern auch deren Qualität
sichtbar zu machen. In Langenegg überreichte
Soziallandesrätin Greti Schmid gestern, Dienstag, den
Vertretern von fünf Heimen die Verlängerung des
Zertifikates für die nächsten drei Jahre. ****

Die stationäre Pflege ist neben pflegenden Angehörigen
und mobilen Diensten die dritte Stütze des Pflegewesens in Vorarlberg. "Mir ist es wichtig, dass Pflegepatienten nicht
nur daheim in vertrauter Umgebung, sondern auch in
stationärer Pflege eine qualitativ gute und menschlich
angenehme Betreuung finden", so LR Schmid. Dies sei durch
die gute Qualifikation und das große Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Pflegeheimen
möglich.

Beim QAP geht es um die Feststellung und
Weiterentwicklung des Qualitätsniveaus in unseren Heimen.
Auch der Vergleich mit anderen ist wichtig, um geeignete
Maßnahmen zur Weiterentwicklung zu setzen. Das kann durch
die Optimierung betriebsinterner Abläufe geschehen, durch Fortbildung oder durch Projekte der Qualitätssicherung und -entwicklung.

Bis heute wurden in Vorarlberg 28 Heime mit insgesamt
1.110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern QAP-zertifiziert.
Fünf Heime (210 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter) erhielten
nun ihre Verlängerung für weitere drei Jahre: Sozialzentrum Altach, Sozialzentrum Bürs, Johann-Georg-Fuchs-Haus
Langenegg, Altersheim Lustenau-Schützengarten und
Sozialzentrum Vorderland, Röthis. Die genannten Heime waren
zudem die Pioniere bei der Entwicklung von
Qualitätskriterien in den Vorarlberger Pflegeheimen.
(gw/ck,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006