ORF-Fernsehen im November 2004: 44,3 Prozent KaSat-Marktanteil

Wien (OTS) - Pro Tag erreichte das ORF-Fernsehen im November 2004 durchschnittlich 4,25 Millionen Seherinnen und Seher, der KaSat-Marktanteil lag bei 44,3 Prozent. ORF 1 kam dabei auf 3,04 Millionen Zuschauer pro Tag und auf 17,2 Prozent KaSat-Marktanteil, ORF 2 auf 3,28 Millionen Zuschauer und auf 27,1 Prozent KaSat-Marktanteil.

Michael Moores Doku-Hit "Fahrenheit 9/11" als Höhepunkt eines starken Programmschwerpunkts rund um die US-Wahl, Ruth Drexel als "Die Heilerin", Armin Assingers "Millionenshow", die Überseerennen des Ski-Weltcup-Zirkus und Ottfried Fischer als "Der Bulle von Tölz" waren einige jener Höhepunkte, die dem ORF-Fernsehen hohe Reichweiten im November 2004 einbrachten. Auch im November die traditionellen Reichweitenspitzenreiter: "Zeit im Bild" (1,694 Millionen Zuschauer am 1. November) und "Bundesland heute" (1,577 Millionen Seherinnen und Seher am 9. November). Seit dem 1. November kann Michael Moores heftig diskutierter, mit der Goldenen Palme gekrönter Dokumentarfilm "Fahrenheit 9/11" für sich verbuchen, die erfolgreichste politische Dokumentation im ORF zu sein: Im Schnitt sahen 1.496.000 bei einem KaSat-Marktanteil von 45 Prozent zu. Besonders die jungen Zuseherinnen und Zuseher waren von der Produktion, die auf Michael Moores persönliches Engagement früher als üblich im Free-TV zu sehen war, angetan. Der KaSat-Marktanteil in der Zielgruppe der Zwölf- bis 29-Jährigen betrug 68 Prozent. Am Mittwoch, dem 10. November, begeisterte Ruth Drexel als Frau mit ungewöhnlichen Fähigkeiten im vom ORF koproduzierten Felix-Mitterer-Drama "Die Heilerin" 1,255 Millionen Zuschauer. Eine weitere Produktion mit Ruth Drexel schaffte es im November 2004 in die Top fünf: Denn auf Platz vier des Reichweitenrankings findet sich "Der Bulle von Tölz", der am 9. November mit der neuen Folge "Wenn die Masken fallen" 1,285 Millionen erreichte.

Der November-Beginn war von der US-Wahl am 2. November bestimmt. Im Schnitt 122.000 Zuschauer haben in der Nacht von 2. auf 3. November 2004 zwischen 0.15 und 3.00 Uhr Früh die Wahl live in ORF 2 mitverfolgt. Die Sondersendung zu Beginn des elfstündigen ORF-Wahlmarathons 2004 sahen bereits bis zu 365.000 Zuseher. Knapp drei Mal so viele ORF-Zuschauer als vor vier Jahren, nämlich 71.000 (31 Prozent KaSat-Marktanteil), sahen in der Nacht von Dienstag, dem 2., auf Mittwoch, den 3. November, im Zeitraum von 3.00 bis 7.00 Uhr die ORF-Berichterstattung.

Zwei unterhaltsame Innovationen im ORF-TV starteten im November: Sehr erfolgreich verlief der Auftakt der "Austro-Pop-Show". Im Schnitt 709.000 Zuschauer verzeichnete am 26. November die erste von insgesamt vier Shows, der KaSat-Marktanteil in der Zielgruppe der Zwölf- bis 49-Jährigen lag bei 37 Prozent. Ebenfalls neu und auf dem Weg zum Publikumserfolg: die Telenovela "Bianca - Wege des Glücks", die seit dem 1. November auf dem Nachmittagsprogramm von ORF 2 steht und am 25. November mit 255.000 Zusehern den höchsten Wert seit dem Start verzeichnete.

Das ORF-Schwarzenberger-Highlight "Meine schöne Tochter" mit Erwin Steinhauer und Phillippa Galli erreichte am 24. November mit 990.000 Zuschauern Platz 13 im Ranking. Knapp dahinter auf Platz 15: der siebente und jüngste Krimi der beliebten ORF-Reihe "Trautmann". Die Folge "Schwergewicht" am 21. November erreichte 948.000 Seher. Weitere unterhaltsames TV-Movie-Highlights, die im November hoch in der Gunst des Publikums standen: "Tausendmal berührt" mit dem neuen Traumpaar des TV, Barbara Wussow und Erol Sander, das am Sonntag, dem 14. November, 1,041 Millionen Zuseher verzeichnete, und der Zweiteiler "Die Rosenzüchterin" mit Hannelore Elsner und Ruth Maria Kubitschek, dessen zweiter Teil (am 7. November) 1.039.000 begeisterte (Teil eins am 3. November verzeichnete 957.000 Zuseherinnen und Zuseher). 947.000 bzw. 891.000 Zuschauer verzeichnete der opulente Zweiteiler "Die Nibelungen" am 29. und 30. November.

Weiter geht der Erfolgslauf der "Millionenshow". Gleich vier Mal wurde die Sendung ihrem Namen in besonderer Weise gerecht. Die meistgesehene Ausgabe war dabei jene vom 8. November (1,068 Millionen Zuseher). 908.000 sahen im Rahmen des "Domino Day 2004" (12. November), wie mit 3.992.397 umgekippten Steinen ein neuer Weltrekord aufgestellt wurde. Die Entscheidung beim Show-Event für die Kleinen, dem "Kiddy Contest 2004", verfolgten am 1. November 202.000. Spitzenreiter bei den Topshows im ORF war aber einmal mehr der Dauerbrenner "Wetten, dass ...?": 1,224 Millionen Zuseher am 13. November bedeuten Platz sechs im Monatsranking.

Die bewährten ORF-Formate wie "Wahre Freunde", "Was gibt es Neues?" bzw. "Dorfers Donnerstalk" erreichten auch im November Rekordreichweiten. "Wahre Freunde" erzielte am 5. November mit 679.000 Zuschauern den höchsten Wert der zweiten Staffel, "Was gibt es Neues?" schaffte den höchsten Wert seit Beginn - am 5. November mit 461.000 Zuschauern. "Dorfers Donnerstalk" Topwert im November lag am 25. November bei 456.000 Zusehern - und erreichte damit den zweithöchsten Wert seit dem Start.

Mit den Ski-Weltcuprennen in Übersee begann am letzten November-Wochenende endgültig der Skiwinter. Mehr als jeweils eine Million Zuseher verfolgten beide Rennen der Herren: Am Samstag, dem 27. November, ließen sich durchschnittlich 1.088.000 Zuschauer die Herren-Abfahrt in Lake Louise nicht entgehen. Durchschnittlich 1.166.000 Zuschauerinnen und Zuschauer sahen am 28. November den historischen Bode-Miller-Sieg beim Super-G in Lake Louise.

Garanten für hohe Reichweiten stellen auch - und besonders - im November 2004 die "Universum"-Produktionen dar. Drei "Universen" finden sich unter den Top 20, insgesamt acht "Universum"-Dokumentationen gehören zu den Top 30. Die Spitzenreiter sind die Eigen- bzw. Koproduktionen "Kuba - Juwel der Karibik" (23. November, 1.031.000 Zuseher), "Hochkönig - Bergwelt zwischen Pinzgau und Pongau" (11. November, 913.000 Zusehern), "Beringia - Klimaalarm in der Arktis" (4. November, 879.000) und "Dschingis Khan - Reiter der Apokalypse" (25. November, 816.000 Zuschauer) sowie die Kaufproduktionen "Okawango - Oase in der Wüste" (2. November, 929.000 Zuseher) und "Kalahari - Der große Durst" (9. November, 852.000 Zuschauer).

Von jungen österreichischen Filmemachern gemacht und im Rahmen von "kreuz&quer" ausgestrahlt: die ersten drei Verfilmungen der Filmreihe "Die sieben Todsünden", die die ORF-TV-Hauptabteilung Religion in Zusammenarbeit mit der Filmakademie Wien und den Professoren Michael Haneke und Walter Wippersberg durchgeführt hat. 157.000 sahen den Auftakt am 23. November, 178.000 waren bei der zweiten Ausgabe am 30. November mit dabei. Die filmische Aufbereitung einer ernsten Thematik kennzeichnet auch die internationale Kinoproduktion "Taking Sides -Der Fall Furtwängler", die am 13. November 343.000 Zuschauer sahen. Die begleitende Doku "Furtwänglers Liebe" - ausgestrahlt im Rahmen der "Matinee am Sonntag" am 14. November - erreichte 106.000 Zuschauerinnen und Zuschauer. 71.000 Seher hatte der aufwendige Querschnitt der viel beachteten Staatsopernproduktion "Don Carlos".

Die Top-10-Sendungen im November (nur Einfachnennungen)

1. "Zeit im Bild" (1. November)
1,694 Millionen Seher, 60 Prozent KaSat-Marktanteil

2. "Bundesland heute" (9. November)
1,577 Millionen Seher, 70 Prozent KaSat-Marktanteil

3. "Fahrenheit 9/11" (1. November)
1,496 Millionen Seher, 45 Prozent KaSat-Marktanteil

4. "Der Bulle von Tölz" (9. November)
1,285 Millionen Seher, 49 Prozent KaSat-Marktanteil

5. "Die Heilerin" (10. November)
1,254 Millionen Seher, 41 Prozent KaSat-Marktanteil

6. "Wetten, dass ...?" (13. November)
1,224 Millionen Seher, 46 Prozent KaSat-Marktanteil

7. Super-G der Herren, Lake Louise (28. November)
1,166 Millionen Seher, 36 Prozent KaSat-Marktanteil

8. Abfahrt der Herren, Lake Louise (27. November)
1,088 Millionen Seher, 41 Prozent KaSat-Marktanteil

9. "Die Millionenshow" (8. November)
1,068 Millionen Seher, 35 Prozent KaSat-Marktanteil

10. "Tausendmal berührt" (14. November)
1,041 Millionen Seher, 32 Prozent KaSat-Marktanteil

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004