SPÖ-Parteitag: Verkehrsinfrastrukturprogramm beschlossen

Kiermaier geißelt schwarz-blaue Verkehrspolitik

Wien (SK) Im Rahmen des SPÖ-Bundesparteitags wurde das Verkehrsinfrastrukturprogramm einstimmig angenommen. "Eine gute Verkehrspolitik ist das Unterpfand einer guten Wirtschaftspolitik", betonte SPÖ-Delegierter Günther Kiermaier am Dienstag im Rahmen der Diskussion - und sparte nicht mit Kritik an der schwarz-blauen Infrastrukturpolitik. So könne es nicht angehen, dass in Niederösterreich, das Landeshauptmann Pröll als "Top-Ten-Region" bezeichnet habe, eine "erbärmliche Verkehrssituation" vorherrsche. Gerade jetzt, wo die Exporte in den Osten steigen und die in den Westen sinken, sei dies besonders schlimm. "In Niederösterreich gibt es weniger Grenzübergänge zu seinen Nachbarn als in der Monarchie", untermauerte Kiermaier seine Kritik. (Schluss) lm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0011