VP-Pfeiffer erläutert "Bio-Cluster Heiligenstadt"

Wien (OTS) - "Noch sozialer als der Soziale Wohnbau ist das
Schaffen von Arbeitsplätzen". Unter dieses Motto stellte Dienstag LAbg. Komm.Rat Gerhard Pfeiffer die Präsentation seiner Vorstellungen für einen Bio-Cluster Heiligenstadt in einer Pressekonferenz der Wiener ÖVP. Der Bereich des ehemaligen Frachtenbahnhofes Heiligenstadt, der Muthgasse und des Donaukanals biete sich dafür als ideales Betriebsbaugebiet an. Bahn- und Autobahnanschlüsse, eine Universität sowie Personalressourcen aller Qualifikationen ergänzen die idealen Voraussetzungen für den "Bio-Cluster Heiligenstadt". Dabei handelt es sich, so Pfeiffer, eben nicht nur um ein Bauwerk, sondern um einen ganzen Bereich öffentlicher und privater Flächen, wo mit öffentlichen und privaten Mitteln das Ziel, als Ergänzung zum Vienna Bio Center mit dem Schwerpunkt Verfahrenstechnik, erreicht werden soll.

Döbling habe in den vergangenen Jahren eine große Zahl von Arbeitsplätzen verloren, rund drei Viertel der in Döbling wohnhaften Beschäftigten müssten aus dem Bezirk auspendeln. Es sei daher dringend notwendig, Arbeitsplätze im Bereich des 19. und 20. Bezirkes zu schaffen, der Bio-Cluster könnte rund 8.000 Arbeitsplätze bringen. Der nächste notwendige Schritt sei, so Pfeiffer, die Planung und Projektierung dieses Projektes. 2005 sollte dies geschehen, die Kosten beziffert der VP-Mandatar mit 20.000 bis 30.000 Euro. Einen entsprechenden Antrag hat er bereits in der Budgetdebatte des Wiener Gemeinderates eingebracht. "Geht's in dem Tempo weiter, dann kann es zehn Jahre dauern", umreißt Pfeiffer den Zeithorizont für dieses Projekt. Seiner Meinung nach sei das aber auch in fünf Jahren zu schaffen.

Weitere Informationen: ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien, Tel.:
4000/81 913, presse@oevp-wien.at , im Internet:
http://www.oevp-wien.at/ (Schluss) js/rr

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johannes Schlögl
Tel.: 4000/81 087
slo@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015