10 Jahre Wiener Kindertheater: eine Idee wird in die Welt getragen

Wien (OTS) - Pünktlich zum runden Geburtstag mit Ehrungen überhäuft zu werden - auf ein so gutes Timing kann man kaum hinarbeiten. Aber der Zufall wollte es so: Kurz vor dem 10-jährigen Jubiläum des Wiener Kindertheaters durfte Leiterin Sylvia Rotter nach Athen reisen, um dort einen der Artemis Awards des EAWC (Euro-American Women's Council) entgegenzunehmen, die für außergewöhnliche Verdienste für die Zukunft der Gesellschaft in Wirtschaft, Politik und Kultur verliehen werden.

Dies ist nach der Prämierung des letzten Fernsehspots aus der Agentur Demner, Merlicek & Bergmann beim International Mobius Advertising und California Award im Frühjahr 2004 bereits die zweite Auszeichnung für Rotters Arbeit oder vielmehr Leidenschaft, Kinder für klassische, also durchaus anspruchsvolle Theaterstücke, für Sprache und das bewusste Miteinander zu begeistern.

Und das gelingt Rotter nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes spielend - sie hat mittlerweile auch eine regelrechte Methode dafür entwickelt, wie man den Kleinen so ganz nebenbei auch Schlüsselfaktoren für ihre eigene Zukunft mitgeben kann: Kreativität, Flexibilität, Teamgeist, soziale Kompetenz, Rhetorik, Durchhaltevermögen und - was Rotter am meisten am Herzen liegt -Fröhlichkeit.

Nicht zuletzt dank tatkräftiger Unterstützung der Sponsoren Mobilkom Austria, Uniqa und Erste Bank - auf die öffentliche Hand war bis heute kaum zu zählen - konnte Rotter neben der Wiener Theaterarbeit auch österreichweite Projekte in Zusammenarbeit mit Schulen realisieren oder Gastspiele im Ausland, etwa 2002 in Warschau.

Dass diese Vielseitigkeit bei der Preisverleihung in Athen auf reges Interesse bei Publikum und Experten stieß, mag kaum zu verwundern. Neben Lob und Anerkennung, auch von prominenter politischer Seite des Gastgeberlandes (aus Anlass der Ehrung erschien sogar eine griechische Sondermarke mit dem Porträt von Sylvia Rotter!), zog die Ehrung auch Einladungen in mehrere Länder nach sich. Etwa nach Kroatien, Griechenland und die USA, wo Rotter von dem ebenfalls prämierten Chef des New Yorker Public TV, Terrel Cass, zu einem Workshop und einem TV-Auftritt eingeladen wurde. Über Franchise-Möglichkeiten wird bereits nachgedacht.

Die Einladung zu einem länderübergreifenden Brückenschlag stammt von Aliki Moschis-Gauguet, International President und Founder of FAM Network Women of the Year 2004 for Europe - einem Verein, in dem sich 25 Länder zusammengeschlossen haben, um Kindern und Eltern die Freude am Theater näher zu bringen.

Der runde Geburtstag in Wien aber ist am 26. November 2004 mit einem Festakt in den Kasematten des Palais Coburg begangen worden -einer gespielten Lesung des "Eingebildeten Kranken" von Molière. Das Besondere daran: Rotters Konzept, Kinder und Jugendliche verschiedener Altersgruppen zusammen spielen zu lassen, wurde hier noch ausgeweitet. Auch die Großen durften oder mussten diesmal nämlich mitmachen ...

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Das Wiener Kindertheater
Sylvia Rotter
Tel.: +43/1/214 46 25
info@kindertheater.com, www.wienerkindertheater.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008