Ö1 gratuliert Nikolaus Harnoncourt zum 75. Geburtstag: vier Sendungen und neue CD

Im Rahmen der Reihe "kunst:werte" ist Harnoncourt zu Gast im RadioKulturhaus

Wien (OTS) - Anlässlich des 75. Geburtstages von Nikolaus Harnoncourt stehen vier Ö1-Sendungen ganz im Zeichen des österreichischen Dirigenten, der auch am 21. Dezember im Rahmen der "kunst:werte"zu Gast im RadioKulturhaus ist. Weiters ist soeben eine neue Ö1-CD erschienen: Harnoncourts erste Plattenaufnahme aus dem Jahr 1950 - damals noch als Cellist - mit den Brandenburgischen Konzerten III, IV und VI.

Nikolaus Harnoncourt wurde am 6. Dezember 1929 in Berlin geboren. Er wuchs in Graz auf und studierte ab 1948 Cello an der Wiener Musikakademie. Von 1952 bis 1969 war Harnoncourt Cellist bei den Wiener Symphonikern, von 1972 bis 1993 Professor für Aufführungspraxis am Salzburger Mozarteum. 1953 gründete er zusammen mit seiner Frau Alice den Concentus musicus Wien als ein Spezialensemble für Alte Musik auf Originalinstrumenten. Zahlreiche Tonträger mit Musik des 13. bis 18. Jahrhunderts dokumentieren die Arbeit des Ensembles. Seit 1970 ist Nikolaus Harnoncourt als Dirigent in der Oper wie auch im Konzertsaal tätig. Er ist dabei mit den großen europäischen Orchestern aufgetreten, darunter die Berliner und Wiener Philharmoniker, das Royal Concertgebouw Orchestra, die Wiener Symphoniker, das Londoner Philharmonia Orchestra und das Chamber Orchestra of Europe.

Am Samstag, den 4. Dezember steht um 19.30 Uhr Franz Schuberts "Alfonso und Estrella" auf dem Programm von Ö1. In dieser Aufnahme von den Wiener Festwochen 1997 dirigiert Harnoncourt das Chamber Orchestra of Europe, es wirken mit: der Arnold Schoenberg Chor, Olaf Bär, Luba Orgonasova, Thomas Hampson, Endrik Wottrich u.a.

Sonntag, der 5. Dezember ist "Harnoncourt-Tag" in Ö1: In der "Matinee" um 11.03 Uhr ist eine Aufnahme von der "styriarte 2002" zu hören. Das Chamber Orchestra of Europe unter Harnoncourt - am Klavier: Pierre-Laurent Aimard - spielt Ludwig van Beethovens Ouvertüre zu Collins Trauerspiel "Coriolan", das Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5, Es-Dur und die Symphonie Nr. 7, A-Dur. In der "Opernwerkstatt" um 15.06 Uhr spricht Haide Tenner mit Nikolaus Harnoncourt. In "Aus dem Konzertsaal" (19.30 Uhr) steht eine Aufnahme aus dem Jahr 2001 aus der Stiftskirche Melk auf dem Programm. Der Concentus Musicus Wien - Dirigent: Nikolaus Harnoncourt -, der Arnold Schoenberg Chor, Dorothea Röschmann (Sopran), Michael Schade (Tenor) und Gerald Finley (Bariton) geben Georg Friedrich Händels "Alexanderfest oder Die Macht der Musik", Ode zu Ehren der heiligen Cäcilie, HWV 75. Das Ö1-Programm im Detail ist abrufbar unter http://oe1.ORF.at.

Am Dienstag, den 21. Dezember ist Nikolaus Harnoncourt im Wiener RadioKulturhaus zu Gast. Er spricht mit Quantenphysiker Anton Zeilinger und Gastgeber Georg Springer über "Die Kunst der Intuition". Die Veranstaltung der Reihe "kunst:werte" beginnt um 19.30 Uhr, Eintritt: 11 Euro. Details unter:
http://radiokulturhaus.ORF.at.

Soeben erschienen ist die Ö1-CD "Johann Sebastian Bach:
Brandenburgische Konzerte III, IV & VI", Nikolaus Harnoncourts erste Plattenaufnahme aus dem Jahr 1950. Mit dieser Edition werden zwei Jubiläen gefeiert: der 75. Geburtstag von Nikolaus Harnoncourt und der 100. Geburtstag seines Lehrers Josef Mertin. Die Produktion entstand im Bemühen um musikalische Wahrheit im Bach-Jahr 1950. Heutige Selbstverständlichkeiten wie das Verwenden von Blockflöten im IV. Konzert (bis in die 1970er Jahre hinein waren durchaus noch Querflöten üblich), der beiden Viole da gamba im VI. Konzert oder die kammermusikalische Besetzung der Bach'schen "Six Concerts avec plusieurs Instruments" waren 1950 noch eine echte Pioniertat. Unter der Leitung von Josef Mertin musizieren Mitglieder des Wiener Kammerorchesters, u.a. Nikolaus Harnoncourt, Gustav Leonhardt sowie Eduard Melkus. Autobiografisches erzählt Nikolaus Harnoncourt auf der Ö1-CD "Joe Zawinul - Nikolaus Harnoncourt" aus der "Edition Menschenbilder". Beide CDs sind im ORF-Shop, Tel. Nr.: 01/501 70/373, Fax 01/501 70/375, Mail: orfshop@orf.at, im Internet unter http://shop.ORF.at und im Fachhandel jeweils zum Preis von Euro 18,10 (für Ö1-Clubmitglieder Euro 16,28) erhältlich.(ih)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: 01/501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002