Wiedner Grüne: Erhalt von Wohnungen hat oberste Priorität

Gegen weitere Umwidmung von Wohnraum in Büros

Wien (Grüne) - Die Wohnungspolitik im Bauausschuss auf der Wieden erhält neue Brisanz. Die ÖVP beteuert gerne, jeglichen Wohnraum auf der Wieden erhalten zu wollen. Dabei handelt sich jedoch fast ausschließlich um teuere, nicht für DurschnittsbürgerInnen erschwingliche, Dachbodenausbauten. Diesen Bauvorhaben stimmt die ÖVP gerne zu. Dazu Klubobmann Manfred Itzinger: "Auch die Grünen sind für die Schaffung von Wohnraum. Dachbodenausbauten können den AnrainerInnen jedoch Licht für den Alltag wegnehmen." Daher weisen die Grünen immer wieder auf diese Mängel hin.

Ein Problem stellt die Umwidmung von Wohnraum in Büros. Da es auf der Wieden - wie in jedem innerstädtischen Bezirk - kaum möglich ist, zusätzlichen Wohnraum zu erschließen, wehren sich die Grünen gegen dieses Vorgehen. So wurde etwa in einem Antrag ein Lärmgutachten der MA 15 und 22 zitiert, aufgrund dessen Wohnraum wegen des hohen Lärmaufkommens umgewidmet werden sollte. Itzinger: "Die hohe Lärmbelastung als Grund für eine Umwidmung anzugeben, ist mehr als gewagt, da die Arbeitnehmerschutzverordnung für Büros eine geringere Lärmbelastung erlaubt, als die ÖNORM für Wohngebiete vorsieht. Wenn diese Vorgehensweise Schule macht, dann sieht es für die Wohnungen auf der Wieden sehr triste aus."

Ein anderer Fall von "Umwidmung" sollte in der Schwindgasse passieren. Dort wurden Ersatzwohnungen in einer bedeutend schlechteren Wohngegend angeboten. Hier konnten sich jedoch die Grünen mit einer Ablehnung durchsetzen. "Es kann nicht sein, dass Wohnpolitik auf der Wieden derart doppelbödig betrieben wird:
Einerseits stimmt die ÖVP für unleistbare Dachbodenausbauten und andererseits wird bestehender, günstiger Wohnraum durch Umwidmung in Bürofläche vernichtet. Die Grünen werden in Zukunft alles daran setzen, eine derartige Wohnpolitik zu verhindern", versichert Itzinger.

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro Grüner Klub im Rathaus, Klaus Zellhofer, 01 4000 81821 o. 0664 831 74 01

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001