"Hallo, wie geht's?" am 8. Dezember im ORF: Chris Lohner zu Gast bei Dagmar Koller

Wien (OTS) - Bekannt wurde sie als Fernsehsprecherin der Nation -dass Chris Lohner über viele weitere Talente verfügt, zeigt sie in der jüngsten Ausgabe von "Hallo, wie geht's?" am Mittwoch, dem 8. Dezember 2004, um 17.30 Uhr in ORF 2. Im Gespräch mit Dagmar Koller verrät Lohner ihre persönliche Einstellung zu Schönheit, Alter und Kinderwunsch: "Wenn sich das Hirn nicht mitentwickelt und man geistig stehen bleibt, ist alt werden ein Problem." An ihren ersten Auftritt als Sportansagerin erinnert sie sich: "Alle Nerven im Gesicht haben gescheppert. Dann ist es aber doch gut gegangen." Über Aussehen weiß die Powerfrau zu berichten: "Mein Gesicht ist mein Geschäftsportal. Das sehen die Menschen zuerst. Dann kommt das Talent dazu." Und in einer Beziehung sollte man darauf achten: "Dass dein Lover auch dein Freund ist. Dann bleibt auch nach einer Trennung eine gute Beziehung." Chris Lohners neues Buch wird eine Sammlung von Liebesbriefen, da sie selbst gerne Briefe, auch Liebesbriefe schreibt: "Denn Papier ist geduldig und man kann später so schön in den Gefühlen schwelgen."

Chris Lohner hat im Dezember auch vier Filmauftritte im ORF: In drei der vier Dakapo-Folgen der Kultserie "Kottan ermittelt" ("Drohbriefe" - 3.12.; "Die Beförderung" - 10.12.; "So long, Kottan" - 17.12.), die ORF 1 im Anschluss an die vier Ausgaben der "Austro-Pop-Show" zeigt, begleitet die zum Inbegriff der ORF-Fernsehsprecherinnen gewordene Künstlerin das Morddezernat wieder als Fleisch gewordenes TV-Echo. Eine TV-Premiere mit Chris Lohner steht ebenfalls am Mittwoch, dem 8. Dezember, um 20.15 Uhr in ORF 2 auf dem Programm: In der skurrilen Liebesgeschichte "Der Weihnachtshund" nach dem gleichnamigen Roman von Daniel Glattauer hat Lohner einen Gastauftritt als reiche Tante Adele.

Chris Lohner: Fernsehsprecherin, Model, Bestsellerautorin

Die vielseitige ORF-Mitarbeiterin, Schauspielerin und Schriftstellerin wurde am 10. Juli 1943 in Wien geboren. Ihre Mutter war Hausfrau, ihr Vater Volkshochschuldirektor in der Stöbergasse. Sie maturierte1961 in Wien, verbrachte anschließend ein Jahr über AFS-Stipendium in den USA und begann dort ihr Schauspielstudium. Zurück in Wien, bekam sie erste Angebote als Fotomodell, mit denen sie ihr Studium finanzierte. Es folgten sieben Jahre als international gefragtes Modell. Ab 1973 arbeitete sie als Sprecherin und Moderatorin beim ORF, unter anderem in: "Österreich-Bild", Sonntags-Matinee, "WIR". Sechs Jahre Moderatorin bei Ö3, Mitwirkung bei internationalen Fernsehshows wie "Die Magier unter uns", Komödien mit Helmuth Lohner, Peter Lodynski und Hans Peter Heinzl.
Sie war fester Bestandteil in den Kultserien "Kottan ermittelt" und "Tohuwabohu". Von 1984 bis 1992 war sie auch als Moderatorin für 3sat tätig. Es folgte 1994 ihr Bühnendebüt im k. u. k. Theater in Wien:
"Ein flotter Zweier" mit Peter Lodynski. Neben journalistischem Einsatz, Engagement für ihre eigene Sendung "backstage" 1996 sowie "Lebenshilfe" im Rahmen von "Willkommen Österreich" nahm sie die LP "Wer bin ich wirklich?" auf. Als Schriftstellerin landete sie 1997 den Bestseller "Keiner liebt mich so wie ich oder die Kunst in Harmonie zu leben", danach 1999 "Keine Lust auf Frust - Keine Zeit für Neid", "Beziehungsweise - Amouren und andere Abhängigkeiten" (2001) und 2003 "50 plus - Na und?".

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001