Öffentlicher Brief an alle Zoogegner!

Ich möchte es gleich vorwegnehmen - auch ich bin der Meinung: Tiere sollen dort leben, wo sie von Natur aus hingehören!

Herberstein (OTS) - Ich fordere hiermit jeden Zoogegner und Tierschützer, jeden Zoo-Subventionsgegner und Besserwisser, jeden Mitläufer und auch jene Menschen, die einfach nur dagegen sind, auf, endlich aktiv zu werden und diese Forderung in die Tat umzusetzen.

Schaffen Sie die Voraussetzungen, die den Tieren ein Leben in freier Wildbahn ermöglichen! Verhindern Sie, dass täglich Lebensräume - größer als Österreich - zerstört werden! Verhindern Sie, dass Insekten, Fische, Lurche, Echsen, Schlangen, Krokodile, Schildkröten, Papageien, Eulen, Greif- und Singvögel, Antilopen, Gazellen, Hirsche, Nashörner, Tapire, Seekühe, Wildpferde, Delphine, Elefanten, Robben, Wölfe, Luchse, Leoparden, Löwen, Tiger, Bären, Affen, Gorillas, Schimpansen, alle anderen Tiere und deren Familien - jeden einzelnen Tag - in Netzen, Schlingen, Gruben und Fallen gefangen, zu Tode geknüppelt, erschlagen, erstochen, erschossen oder einfach mit den Wäldern verbrannt werden!

Stellen Sie die Lebensräume, die bereits verschwunden sind wieder her, und schützen Sie diese für eine Wiederbesiedlung mit Tieren! Sorgen Sie dafür, dass Tierarten nicht mehr von Menschen ausgerottet werden!

Unterbinden Sie den illegalen Fang und Handel mit gefährdeten Tierarten! Stehen Sie Tag und Nacht mit Ihrem Fachwissen und ihrer Erfahrung den Behörden zur Verfügung!

Übernehmen Sie Verantwortung indem Sie beschlagnahmte Tiere versorgen, sie ihrer Art entsprechend unterbringen, tierärztlich betreuen und wieder auswildern!

Bilden Sie Fachleute für diese Tätigkeiten, die Tierbetreuung, für Wiederansiedlungs- und Schutzprojekte aus!
Finanzieren Sie diese Projekte!

Etablieren Sie Forschungs-, Informations- und Bildungseinrichtungen zur Förderung eines stärkeren Bewusstseins für Tiere, damit diese in Zukunft in Ruhe und Freiheit leben können und ihnen kein Leid mehr geschieht!

Erhalten Sie Ausbildungsplätze für angehende Zoologen und Tierärzte, damit diese in Zukunft ihre Arbeit richtig ausüben können! Erstellen Sie Pläne für die Verbringung und vorübergehende/künftige Unterbringung der heute in Zoos 'gequälten' Tiere!
Erstellen Sie ein dementsprechendes Finanzierungskonzept und nennen Sie die Geldgeber!

Schaffen Sie Arbeitsplätze für all jene, die ihre Jobs im Zuge der Schließung von Zoos verlieren werden!

Wir sind jederzeit bereit, jedes in Herberstein lebende Tier an Sie zu übergeben, wenn Sie garantieren, dass das betreffende Tier künftig ein sicheres Leben in seinem natürlichen Lebensraum führen kann, oder Sie das jeweilige Tier bis zu dessen natürlichem Ableben besser unterbringen und versorgen können als der Tierpark Herberstein!

Sie haben jetzt die Möglichkeit zu handeln - und ich in Zukunft möglicherweise ausreichend Freizeit um Ihr Tun zu beobachten und zu kritisieren!

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andreas Kaufmann
Direktor - Tierpark Herberstein
Herberstein Tier- und Naturpark
Schloss Herberstein OEG
A-8222 St. Johann bei Herberstein
Buchberg 1
Austria
Tel.: ++43-3176-88-25-16
Fax: ++43-3176-877-520
Email: office@herberstein.co.at
www.herberstein.co.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ZOO0001